Einreise nach USA Westen

Die bequemste und schnellste Art, in den Westen der USA einzureisen, ist per Flugzeug. Der Westen ist von zahlreichen mitteleuropäischen Flughäfen aus zu erreichen. Ein Direktflug von Deutschland nach San Francisco dauert je nach geflogener Route zwischen 11,5 und 16 Stunden. Die meisten Flugrouten erfordern allerdings ein- bis zweimaliges Umsteigen, was die Reisedauer entsprechend verlängert.

Um in die USA einreisen zu können, gibt es einige Hürden, die zunächst genommen werden müssen. Sobald Sie die Sicherheitsprozeduren am Flughafen überwunden haben, bietet Ihnen der Westen zahlreiche Möglichkeiten, die einzelnen Bundesstaaten individuell mit dem Mietauto, Wohnmobil, Motorrad oder in einer geführten Gruppe, zum Beispiel per Bus, zu erkunden.

Im Westen der USA finden Sie selbst in den zahlreichen Nationalparks ein gut ausgebautes Straßennetz, das Sie über viele Meilen hinweg an Ihren Wunschort bringt. Die meisten Strecken führen durch traumhafte Landschaften und so wird bereits der Weg zum Ziel.

Auf dem Landweg ist auch eine Einreise aus Mexiko im Süden beziehungsweise Kanada im Norden möglich und es verkehren zahlreiche Linienbusse, die diese Strecken bedienen. Viele Reiseanbieter von Kreuzfahrtschiffen bieten Kombinationsreisen für den Westen der USA und Mexiko beziehungsweise Kanada oder auch das zu den Vereinigten Staaten gehörende Hawaii an. Bei einer Kreuzfahrt werden Sie durch den Veranstalter vorab genau informiert, welche Auflagen Sie für die Einreise auf dem Seeweg erfüllen müssen.

Stand: August 2012

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.

Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP