Studieren im Westen der USA

Ein Studium in den USA kann für den späteren Traumjob der entscheidende Punkt im Lebenslauf sein. Im Westen der USA befinden sich mit der University of California in Los Angeles und der Stanford University in Palo Alto berühmte Universitäten an der Pazifikküste.

Das Studium in den USA ist in zwei Teilabschnitte unterteilt. Die "undergraduate studies" umfassen den ersten Abschnitt und schließen nach vier Jahren mit dem Bachelor ab. Die ersten beiden Jahren sind von einem Grundlagenstudium gekennzeichnet. Danach erfolgt die Konzentration auf eine bestimmte Fachrichtung. Amerikanische Studenten verlassen in überwiegender Mehrzahl nach diesem Abschluss die Universität und beginnen in einem Beruf zu arbeiten.

Der zweite Abschnitt des Studiums wird als "graduate studies" bezeichnet und endet nach einer Laufzeit zwischen einem und vier Jahren mit dem Master oder dem Professional Degree. Grundlage für die Zulassung zum zweiten Studiumsabschnitt ist ein erfolgreich abgeschlossener Studiengang zum Bachelor. In der Regel beginnen die Studienjahre in den USA Ende August und finden im folgenden Jahr mit den Prüfungen im Mai ihren Abschluss. Eine sogenannte "orientation week" bietet eine Woche vor Studienbeginn für Austauschstudenten die Möglichkeit, sich mit den Studienbedingungen vor Ort vertraut zu machen.

Wenn Sie ein Studium an einer amerikanischen Universität planen, müssen Sie vorher den sogenannten "Test of English as a Foreign Language" erfolgreich absolvieren. Mit diesem Test werden Ihre Sprachkenntnisse überprüft und er ist Voraussetzung für eine Studienzulassung. In den USA werden Studiengebühren erhoben, die ein selbst finanziertes Studium zu einem hohen Kostenfaktor werden lassen. Sie liegen zwischen 10.000 und 25.000 US$ pro Jahr. Im Rahmen eines Austauschprogrammes fallen keine Studiengebühren an. Diese Stipendien sind jedoch an gewisse Auflagen der teilnehmenden Universitäten in Deutschland und den USA geknüpft.

Für einen Studienaufenthalt in den USA benötigen Sie bestimmte Visa mit der Bezeichnung J-1 bzw. F-1. Diese Visa müssen Sie vor Ihrem Studienaufenthalt bei der amerikanischen Botschaft beantragen. Ohne das Ausfüllen des Formulars mit der Bezeichnung D 2019 bzw. I-20 erhalten Sie lediglich ein Touristenvisum, das Sie nicht zum Studium in den Vereinigten Staaten berechtigt. Es besitzt nur eine Gültigkeit von drei Monaten und erlischt anschließend. Vor Ort in den USA ist eine Umwandlung des Visums nicht möglich.

TOP