Grand Canyon - beeindruckendes Naturwunder

Der Grand Canyon zählt zu den eindrucksvollsten Naturwundern der Erde. Die gewaltige Schlucht besitzt eine Länge von 450 Kilometern und gehört seit 1979 zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Grand Canyon
Grand Canyon - beeindruckendes Naturwunder

In Jahrmillionen hat der Colorado-River eine Schlucht aus dem Fels gewaschen, deren gewaltigen Ausmaße sogar aus dem Weltall erkennbar sind. Die immense Größe des Grand Canyons offenbart sich Ihnen bei einem Blick in die Tiefe von einer der zahlreichen Aussichtsplattformen. Die Ränder mit ihren verschiedenfarbigen Gesteinsschichten sind wie ein Bilderbuch der geologischen Entwicklungsgeschichte. Die Schlucht verläuft im US-Bundesstaat Arizona von Nordosten nach Westen. Der Grand Canyon ist zwischen 6 und 30 Kilometer breit und fällt bis zu 1.800 Meter in die Tiefe ab. Auf einer Länge von 450 Kilometern durchschneidet er die Hochebene im Norden Arizonas wie ein gewundenes Band. Die Gebiete am Grand Canyon sind in drei Bereiche aufgeteilt. Der Südrand zieht alljährliche die meisten Besucher an und liegt rund 300 Meter niedriger als der kühlere Nordrand. Der dritte Bereich wird als innere Schlucht bezeichnet.

Am Grand Canyon existieren unterschiedliche Klimabedingungen mit fünf verschiedenen Vegetationszonen. Der mit 2.683 Metern höchste Punkt des Grand Canyons lässt ausschließlich das Wachstum von Nadelgehölzen zu, während am Rand der Schlucht bereits Mischwälder gedeihen. Kleine Oasen mit Grasflächen gibt es am Boden direkt am Colorado-River. Im überwiegenden Teil des Grand Canyons herrscht Wüstenklima. Bereits in der Frühzeit waren die Gebiete an der tiefen Schlucht von verschiedenen Indianerstämmen besiedelt. Zu den Stämmen gehörten die Apachen, die Walapai und die Navajo-Indianer. Die heutigen Indianer-Reservate grenzen südwestlich an den Nationalpark.

Dem Grand Canyon können Sie sich in Ihren Ferien im Westen der USA auf verschiedene Arten nähern. An zahlreichen Aussichtspunkten auf dem Hochplateau bietet sich Ihnen die Gelegenheit, einen Blick in die gewaltige Schlucht zu werfen. Am Südrand befindet sich "Grand Canyon Village", das als beliebter Ausgangspunkt zu verschiedenen Aussichtspunkten gilt. Die Hauptstraße folgt dem Verlauf der Schlucht in Richtung Osten und führt unter anderem am bekannten Aussichtspunkt "Desert View" vorbei. Andere Routen an den Rand des Grand Canyons führen über Schotterpisten. Im Jahr 2007 wurde mit dem Grand Canyon Skywalk eine weitere Besucherattraktion an der Schlucht eröffnet. Diese Plattform besteht aus einer Stahlkonstruktion mit gläsernen Bodenplatten und einem gläsernen Geländer. Sie ragt hoch über dem Canyon in die Schlucht hinein und Sie können durch den Boden den Blick in den Abgrund wagen. Bedeutendster Aussichtspunkt am Nordrand ist der sogenannte Bright Angel Point. In der Region befindet sich mit dem "Angels Window" eine markante Felsformation, die tatsächlich an ein Fenster erinnert.

Wenn Sie sich in Ihren Ferien im Westen der USA sportlich betätigen wollen, unternehmen Sie eine Wanderung im Grand Canyon. Auf einer Vielzahl von Wegen erhalten Sie auf diese Weise unvergleichliche Eindrücke von der Schaffenskraft der Naturgewalten. Der meistbegangene Wanderweg im Nationalpark ist der South Kaibab Trail. Er führt vom Südrand des Canyons hinunter zum Colorado-River. Sie überwinden auf der Strecke rund 1.400 Höhenmeter und können etwa 1,7 Milliarden Jahre Erdgeschichte unterwegs bestaunen. Am Nordrand zählt der Bright Angel Trail zu den beliebtesten Wanderwegen im Grand Canyon. Ein abenteuerliches Erlebnis erwartet Sie auf einer Rafting-Tour auf dem Colorado. Auf dieser Fahrt nähern Sie sich der gewaltigen Schlucht von unten und erleben in den Stromschnellen des Flusses gleichzeitig einen ganz besonderen Nervenkitzel. Eine mehrtägige Bootstour unternehmen Sie, wenn Sie sich einem Ausflug von Lee's Ferry bis zum Diamond Creek anschließen. Für die rund 360 Kilometer lange Strecke benötigen Sie mindestens drei Tage. Ein unvergessliches Urlaubserlebnis ist ein Helikopterrundflug über die tiefe Schlucht. Die Flüge starten entweder in Las Vegas oder direkt am Grand Canyon Airport. Bei einer Flugdauer von 30-50 Minuten erleben Sie die Faszination des Naturwunders aus der Vogelperspektive und gewinnen atemberaubende Eindrücke vom längsten Canyon der Vereinigten Staaten.

Zu Ihrer Orientierung finden Sie hier unsere Karte USA Westen.

TOP