Literaturtipps zu Brasilien

Ein reiches koloniales Erbe, endlose tropische Sandstrände und faszinierende Naturlandschaften erwarten Sie in Brasilien. Die richtige Lektüre leistet wertvolle Hilfe bei der Planung und Durchführung einer Reise in das südamerikanische Land.

Literaturtipps Brasilien
Literaturtipps Brasilien - Natal Sanddüne

Zur wichtigsten Literatur bei der Vorbereitung einer Reise nach Brasilien gehört ein umfangreicher Reiseführer. Brasilien ist das größte Land Südamerikas und empfängt Sie mit einer ungeheuren Fülle an reizvollen Naturlandschaften und attraktiven Sehenswürdigkeiten. Die Entfernungen innerhalb des Landes sind enorm und oft nur mit dem Flugzeug zu überbrücken. Aus diesem Grund sollten Sie der Auswahl des Urlaubsortes und der geplanten Unternehmungen im Land besondere Beachtung schenken. Ein Reiseführer versorgt Sie mit den notwendigen Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Besonderheiten, Entfernungen und Unterkünften in Brasilien.

Das Land am Amazonas blickt auf eine lange Geschichte zurück, die seit dem Beginn der Neuzeit im späten 15. Jahrhundert durch die koloniale Besiedlung durch die Portugiesen geprägt war. Die Europäer ließen prächtige Kolonialbauten in den Innenstädten errichten, von denen heute viele zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Spezialliteratur beschäftigt sich mit der Besiedlung des Landes durch europäische Kolonialmächte und der Geschichte Brasiliens bis zur Gegenwart. Das südamerikanische Land besitzt eine eigene Kultur, die maßgeblich vom Strandleben und kulturellen Großereignissen wie dem Karneval geprägt wird. Spezielle Literatur nimmt das Kulturgut des Landes unter die Lupe und gibt einen Einblick in die Lebensumstände im Land, die von großen Gegensätzen zwischen armen und reichen Teilen der Bevölkerung geprägt werden.

TOP