Hotels in Costa Rica

Costa Rica bietet ein breites Spektrum unterschiedlicher Hotelkategorien. Das Angebot reicht vom 5-Sterne-Luxuszimmer bis zur einfachen Cabina mit Etagendusche.

Hotels und Lodges werden in Costa Rica vom heimischen Tourismusministerium nach einem Punktesystem in Kategorien eingeteilt. Das Klassifizierungssystem ähnelt dem europäischen Sterne-Standard, wenngleich die Bewertungskriterien zum Teil von europäischen Normen abweichen. Das Punktesystem besteht aus einer Skala, die von einem Punkt als unterste Einstufung bis zu fünf Punkten als maximale Einstufung reicht. Hotels können in dieser Klassifizierung höchstens 5 Punkte erreichen. Für Lodges gilt eine Obergrenze von drei Punkten. Seit Einführung dieses Systems im Jahr 1998 wurden mehr als 350 Unterkunftsbetriebe von offizieller Seite bewertet und entsprechend eingestuft. Die Bandbreite der Unterkünfte reicht vom einfachen 1-Sterne-Standard mit Etagendusche und ohne Klimaanlage bis zur luxuriösen Suite mit sämtlichem Komfort und erstklassigem Service.

In Costa Rica gewinnt der Ökotourismus zunehmend an Bedeutung. Grund ist der Erhalt der einzigartigen Naturlandschaften und Ökosysteme in dem mittelamerikanischen Land. Aus diesem Grund wurde von offizieller Seite ein sogenanntes CTS-Zertifikat eingeführt, das an Unterkunftsbetriebe vergeben wird, die sich besonders für Nachhaltigkeit und einen ökologisch orientierten Hotelbetrieb einsetzen. Als Bewertungskriterien spielen Umweltbelastungen durch Abwässer, Mülltrennung, die Art der Abfallentsorgung und die Einbindung der Gäste und der ortsansässigen Bevölkerung eine Rolle. Als Orientierung dienen "grüne Blätter", die ähnlich dem Sterne-Standard an die einzelnen Hotels in Costa Rica vergeben werden.

Die Zimmer in dem mittelamerikanischen Land unterscheiden sich in Bezug auf Ausstattung und Komfort in einigen Punkten von Unterkünften in europäischen Hotels. Auf Teppichboden wird aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit und der hohen Tagestemperaturen in der Regel verzichtet. In den meisten Zimmern werden Holzböden oder Fliesen aus hygienischen Gründen eingesetzt. Insbesondere in den klassischen Urlaubsregionen an der Karibik erwartet die Gäste ein Süßwasserswimmingpool im Außenbereich, der oft in eine tropische Gartenanlage eingebettet ist. Ab der 3-Punkte-Kategorie gehört generell eine Klimaanlage zur Zimmerausstattung. Einen Internetzugang gibt es in der Regel im Lobbybereich und in einigen Häusern auch auf den Zimmern. Wer das Land auf eigene Faust erkundet und sich die passende Übernachtungsmöglichkeit vor Ort sucht, sollte sich immer mehrere Zimmer im Hotel zeigen lassen. Einige Zimmer besitzen unter Umständen keine eigenen Fenster oder eine dicht vor dem Fenster befindliche Mauer behindert den Einfall von Tageslicht. In einfachen Hotels sind die Duschköpfe darüber hinaus häufig mit einem integrierten Durchlauferhitzer ausgestattet, die das Wasser nur sehr schwach erwärmen. In der Hauptstadt San José unterhalten zahlreiche international agierende Hotelketten eigene Häuser und empfangen die Besucher mit einem einheitlichen Standard und Komfort, der der jeweiligen Klassifizierung entspricht.

TOP