Cibao Tal

Das Cibao Tal liegt im Zentralgebirge Cordillera Central im nördlichen Binnenland der Dominikanischen Republik und ist ein Zentrum des Tabakanbaus.

Cibao Tal - Handgerollte Zigarren
Cibao Tal - Handgerollte Zigarren

Das Cibao Tal ist eine lang gestreckte fruchtbare Ebene im Gebirge, die zu den am dichtesten besiedelten Regionen der Karibikinsel gehört. Ein Großteil der landwirtschaftlich erzeugten Produkte stammt aus dem Cibao Tal. Im Inselinneren präsentiert sich die Dominikanische Republik mit einem gänzlich anderen Gesicht als in den touristisch erschlossenen Küstenregionen mit ihren tropischen Sandstränden. Von der Nordküste erreichen Sie das Cibao Tal über eine Landstraße, die sich durch das Zentralgebirge windet. Im Gebiet der Cordillera Septentrioal schlängelt sich die Straße in Serpentinen an den Berghängen hoch und nach der Überwindung der Passhöhe öffnet sich der Blick auf eine grüne Landschaft mit einer üppigen Vegetation. Palmenhaine, Mangobäume und Bananenstauden prägen das Antlitz des Cibao Tals und Tabakfelder ziehen sich in der Ebene dahin. Bei El Cumbre befindet sich der höchste Punkt des nördlichen Gebirges und von der Terrasse eines kleinen Restaurants genießen Sie einen atemberaubenden Blick über das grüne Tal.

Mehrere Städte und Ortschaften liegen im Cibao Tal. Vor den bunt getünchten Häusern sitzen die Menschen am Straßenrand und winken den Reisenden zu. Zu den ältesten Siedlungen in dem fruchtbaren Tal gehört La Vega. Die Stadt wurde im Jahr 1495 gegründet und ist bekannt für die schneeweiß getünchte Wallfahrtskirche, in der die Überreste eines historischen Holzkreuzes aufbewahrt werden. Der Überlieferung zufolge soll das Kreuz von Christoph Kolumbus an der Stelle errichtet worden sein, an der sich heute die Kirche erhebt. Während der bewaffneten Auseinandersetzungen der indianischen Ureinwohner mit den spanischen Eroberern wollten die Tainos das Kreuz verbrennen. Die Legende besagt, dass in diesem Moment die Jungfrau de las Mercedes erschien und den Untergang der Ureinwohner besiegelte. Die Wallfahrtskirche erhebt sich auf dem Gipfel des als Heiliger Hügel bezeichneten Berges Santo Cerro.

Mit Santiago de los Caballeros liegt die zweitgrößte Stadt der Dominikanischen Republik im Cibao Tal. Die etwa 800.000 Einwohner zählende Metropole gilt als die Wiege des Karnevals und des karibischen Volkstanzes Merengue. Die Stadt kam durch den Tabakanbau und die Rumherstellung zu Wohlstand und noch heute ist Santiago de los Caballeros ein Zentrum der Zigarrenproduktion. Unter Kennern genießen die Zigarren einen exzellenten Ruf und stehen in Bezug auf die Qualität dem kubanischen Exportschlager nicht nach. Unter anderem lässt die international bekannte Marke Davidoff ihre Zigarren in der Stadt herstellen. In Santiago haben Sie in einer der zahlreichen Manufakturen die Gelegenheit, den Zigarrendrehern bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Die Manufakturen können Sie im Rahmen einer Führung besichtigen, oder während eines Stadtbummels in einem der vielen kleinen Betriebe vorbeischauen. Zigarrendreher genießen in der Dominikanischen Republik hohes Ansehen und der Beruf wird vergleichsweise gut bezahlt.

In der Bergwelt rund um das Cibao Tal empfängt Sie eine urwüchsige Natur, die Sie im Rahmen von Jeep-Safaris oder geführten Touren mit geländegängigen Fahrzeugen erkunden können. Ziel der Ausflüge sind unter anderem die Gebirgsregionen im Forschungsreservat Valle Nuevo in der Nähe des geografischen Zentrums der Karibikinsel. Ein reizvolles Naturschauspiel bietet sich Ihnen am Salto de Aguas Blancas, dem sogenannten Wasserfall des Weißen Wassers. Der Wasserfall befindet sich auf einer Höhe von 1.680 Metern über dem Meeresspiegel und bietet einen spektakulären Anblick. Zahlreiche verschiedene Ökosysteme erwarten Sie in der Gemeinde Constanza unweit von La Vega. Das Constanza Tal liegt 1.200 Meter über dem Meeresspiegel und ist das höchstgelegene Tal in der Dominikanischen Republik. In dieser Region werden zahlreiche Obst- und Gemüsesorten produziert, die auf den Märkten in der Küstenregion angeboten werden. Abenteurer und Outdoor-Aktivisten werden im Jarabacoa Tal fündig. In der zerklüfteten Bergwelt werden Canyoning-Touren und Rafting-Ausflüge veranstaltet. Darüber hinaus haben Sie die Gelegenheit, eine Kaffeefabrik zu besichtigen und einen Einblick in die Veredelungsprozesse der aromatischen Bohnen zu erhalten.

TOP