Insel Santa Cruz

Santa Cruz ist die zweitgrößte und bevölkerungsreichste Insel des Galápagos-Archipels. Sie ist das touristische Zentrum der Inselgruppe und beeindruckt mit langen Sandstränden, einer üppigen Vegetation und einer artenreichen Tierwelt.

Ecuador Galapagos Inseln
Ecuador Galapagos Inseln

Hauptort von Santa Cruz ist die Hafenstadt Puerto Ayora im Süden der Insel. Mehr als die Hälfte der rund 15.000 Einwohner leben in der Stadt. Der Ort liegt an einer natürlichen Bucht Academy Bay, die Kreuzfahrtschiffen und Segeljachten als Anlaufpunkt dient. Fregattvögel und Blaufußtölpel warten am Anlegesteg auf die heimkehrenden Fischer, in der Hoffnung, Abfälle des täglichen Fanges zu ergattern. Darüber hinaus leben Pelikane und Seelöwen in der Bucht. Ein spannender Ausflug führt auf Santa Cruz in die Charles-Darwin-Forschungsstation. Die Ausstellungen informieren über die Entwicklungsgeschichte der Galápagos-Inseln und beherbergen ein Gehege mit Riesenschildkröten.

Den höchsten Punkt der Insel bildet der Vulkankegel des Cerro Crocker. Er ragt 864 Meter hoch in den Himmel und kann über einen Wanderweg bestiegen werden. In der Höhe öffnet sich ein atemberaubender Panoramablick über die Inselwelten des Galápagos-Archipels. Ein Paradies für Taucher und Schnorchler ist die flache Meeresbucht Caleta Totuga Negra. Hier bestehen beste Aussichten, Haie, Gold- und Adlerrochen und grüne Meeresschildkröten aus nächster Nähe beobachten zu können. Ein traumhafter Sandstrand befindet sich in der Tortuga Bay ganz in der Nähe der Charles-Darwin-Forschungsstation.

Im Norden von Santa Cruz liegen die weißen Sandstrände von Bachas, an denen sich Meeresschildkröten zur Eiablage einfinden. Dahinter befindet sich eine kleine Brackwasser-Lagune mit einem reichen Bestand an Flamingos, Regenbrachvögeln und anderen Seevögeln. Ein beliebter Besucherpunkt im Westen der Insel ist der Drachenhügel Cerro Dragon. Ein Wanderweg führt an einer Salzwasserlagune vorbei in das bergige Hinterland. Zahlreiche Landleguane bevölkern die Region und von der Spitze haben die Besucher einen herrlichen Ausblick über die Insel. Ein Naturparadies ist darüber hinaus die 13 Hektar große Insel Plaza Sur auf der Seelöwen und Landleguane beheimatet sind und sich riesige Seevogelkolonien auf den Klippen befinden.

Zurück zur Hauptseite Galápagos-Inseln >

TOP