Santa Clara - Zentrum der kubanischen Revolution

Die kubanische Metropole Santa Clara steht als Symbol für den Erfolg der kubanischen Revolution. Der Name der Stadt ist eng mit dem kubanischen Volkshelden Che Guevara verbunden, dessen sterblichen Überreste hier in einem Mausoleum aufbewahrt werden.

Kuba Santa Clara
Santa Clara - Zentrum der kubanischen Revolution

Santa Clara befindet sich in der Landesmitte Kubas und ist die pulsierende Hauptstadt der Provinz Villa Clara. Die rund 240.000 Einwohner zählende Großstadt ist von grünen Hügelketten umgeben und liegt am Fuß des Escambray Gebirges. Santa Clara besitzt einen eigenen Flughafen und die Landeshauptstadt Havanna befindet sich in einer Entfernung von rund 280 Kilometern. Die Gründung von Santa Clara erfolgt im 16. Jahrhundert durch die spanischen Eroberer zunächst als Küstenstadt. Erst im Jahr 1689 wurde die Stadt am jetzigen Ort erbaut. Santa Clara ist von fruchtbaren Tälern mit einer üppigen Vegetation umgeben. Schon früh wurde in der Region Tabak angebaut und eine intensive Viehzucht betrieben. In der Kolonialzeit begann der Aufschwung der Metropole zum landwirtschaftlichen Zentrum der Karibikinsel. Diese Position hat die Stadt noch heute inne.

Der Name Santa Claras ist eng mit der kubanischen Revolution und einem ihrer wichtigsten Anführer, Che Guevara, verbunden. Im Dezember des Jahres 1958 brachten die Revolutionstruppen unter seiner Führung der Armee des Diktators Batista in Santa Clara eine entscheidende Niederlage bei. Wie sich später herausstellte, war dieser Sieg kriegsentscheidend, denn der damalige kubanische Machthaber flüchtete kurz darauf am 1. Januar 1959 von der Insel. Che Guevara wird in Kuba noch heute als Nationalheld verehrt. Nach seinem gewaltsamen Tod im Jahr 1967 in Bolivien wurden die sterblichen Überreste des Revolutionsführers Jahrzehnte später nach Kuba überführt. Ihm zu Ehren wurden 1997 eine Gedenkstätte und ein Mausoleum errichtet, in dem Sie die Gebeine Che Guevaras heute noch besichtigen können. Vor dem Mausoleum befindet sich die "Plaza de la Revolucion". Auf dem Platz wurde anlässlich des 20. Todestages von Che Guevara eine riesige überdimensionale Bronzestatue des Revolutionärs errichtet. "Bis zum immerwährenden Sieg" bedeutet übersetzt die Inschrift auf dem Monument. Auf einem Marmorrelief können Sie Szenen aus dem Leben Che Guevaras und im angeschlossenen Museum eine Ausstellung über das Wirken des Nationalhelden bewundern.

In Santa Clara erinnern zahlreiche geschichtsträchtige Orte an den damaligen Sieg der Revolutionstruppen. Das Monumento al Tren Blindado ist ein Denkmal, dass an die kriegswichtige Einnahme eines gepanzerten Zuges durch Che Guevara und seine Gefolgsleute erinnert. Der Waffen- und Munitionsnachschub wurde durch diese Aktion unterbrochen und zwang letztendlich die Batista-Armee in die Knie. Teile der Streitkräfte schlossen sich damals den Revolutionstruppen an und zwangen den Diktator in die Flucht. Besichtigen Sie das Museum an diesem geschichtsrelevanten Ort, das in zwei historischen gepanzerten Waggons des Zuges untergebracht ist. Neben dem revolutionären Erbe hat Santa Clara eine schöne Innenstadt mit zahlreichen Gebäuden aus der Kolonialzeit zu bieten. Der zentrale Platz in der Altstadt trägt den Namen des Generals Leoncio Vida. Hier finden Sie mit dem Kulturhaus, dem Theater, der Bibliothek und dem Kolonialmuseum ein eindrucksvolles Gebäudeensemble aus dem 17. Und 18. Jahrhundert.

Wenn Sie sich für den Einrichtungsstil der Kolonialzeit interessieren, werden Sie im Museo de Artes Decorativas fündig. Die Ausstellung zeigt Möbel und Einrichtungsgegenstände aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Das Museum ist in einer prachtvollen Kolonialzeitvilla untergebracht. Kunstfreunde kommen im "Theater der Wohltätigkeit" auf ihre Kosten. Das Gebäude wurde im Jahr 1885 mit Spendengeldern erbaut und beinhaltet eine Gemäldesammlung des kubanischen Malers Camilo Zalaya. Eine bemerkenswerte Kirche aus dem 18. Jahrhundert mit einer kunstvoll gearbeiteten Holzdecke ist die Iglesia de Nuesta. Das sakrale Bauwerk finden Sie in der Nähe des Parks Tudury. Statten Sie bei Ihrem Aufenthalt in Santa Clara dem herrlich gelegenen Stausee Hanabanilla einen Besuch ab. Er liegt rund 50 Kilometer von der Stadt entfernt an den Ausläufern des Escambray Gebirges. Der Stausee ist von einer atemberaubenden Landschaft umgeben. Wanderwege durchziehen die gesamte Region und eine Bootsfahrt oder eine Angeltour auf dem See sorgt für Abwechslung in Ihrem Urlaub auf Kuba.

TOP