Literaturtipps für Kuba

Kuba ist eine Karibikinsel vor den Toren Floridas und besitzt eine eindrucksvolle Kolonialarchitektur, tropische Traumstrände und ist bekannt für exzellente Zigarren und Rum.

Literaturtipps Kuba
Literaturtipps Kuba - Varadero auf Kuba

Ihre unbeschwerte Lebensweise haben sich die Kubaner auch durch die diktatorischen Machtverhältnisse in dem sozialistischen Land nicht nehmen lassen. In den Straßen von Havanna, Trinidad und Santiago de Cuba dringen karibische Rhythmen aus den Bars und Cafés und nicht selten finden kleine Veranstaltungen der Einheimischen in den Abendstunden am Strand statt. Die Lebensweise der Kubaner wird in einem guten Reiseführer detailliert beschrieben. Diese Lektüre sollte bei einem Kubabesuch in Ihrem Reisegepäck nicht fehlen. Außerdem enthält das Werk Wegbeschreibungen und Hintergrundinformationen zu den Sehenswürdigkeiten der Karibikinsel.

Wenn Sie sich für die Geschichte des Landes interessieren, finden Sie zahlreiche Bücher, die sich mit der kubanischen Revolution und der Kubakrise in den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts befassen. Es werden die Rollen von Fidel Castro und Che Guevara beschrieben und die weitere Entwicklung des Landes beleuchtet. Eine Straßenkarte leistet nützliche Dienste, wenn Sie Kuba auf eigene Faust mit dem Mietwagen entdecken wollen. Städte wie Trinidad und Santiago de Cuba wurden im 16. Jahrhundert von spanischen Eroberern gegründet. Geschichtsbände beschreiben den Weg des Landes von der Kolonialzeit bis in die Gegenwart. Darin wird die Rolle der Zuckerbarone erläutert und die Bedeutung des Tabakanbaus erklärt.

TOP