Flughäfen und Fährhäfen in Mexiko

Der größte und wichtigste Flughafen, nicht nur von Mexiko, sondern von ganz Lateinamerika, ist der Aeropuerto Internacional de la Ciudad de Mexico. Er befindet sich nur rund sieben Kilometer nordwestlich des "Zocalo" genannten Hauptplatzes von Mexiko Stadt.

Zahlreiche nationale und internationale Fluglinien fliegen den Flughafen entweder direkt aus Europa kommend oder mit einem Zwischenstopp in den Vereinigten Staaten an. Mehr als 300 Ziele in der ganzen Welt werden von hier aus angeflogen.

Neben dem Flughafen der Hauptstadt gibt es in Mexiko noch mehr als 80 nationale und internationale Flughäfen, so unter anderem in den Touristenzentren Cancun und Acapulco. Diese werden nicht nur durch nationale Flüge bedient. Vor allem in der Hauptreisezeit gibt es Direktverbindungen von Europa und Nordamerika in alle großen Feriengebiete des Landes. Die Flugzeit bei einem Direktflug von Deutschland nach Mexiko beträgt in etwa elf bis zwölf Stunden. Nationale Flüge sind vor allem dann interessant, wenn Sie weitere Strecken zurücklegen müssen und entweder nicht die Zeit oder die Muße für eine stundenlange Busfahrt haben. Die Flughäfen befinden sich in der Regel unweit außerhalb der Stadtzentren und sind von dort mit Bussen oder Taxis gut zu erreichen.

Eine Einreise mit dem Schiff erfolgt in erster Linie im Rahmen einer Kreuzfahrt, da es keine regelmäßigen Fähr- und Bootsverbindungen zwischen Mexiko und den Nachbarländern gibt. Kreuzfahrten, die Mexiko im Programm haben, laufen in der Regel die Häfen von Acapulco, Manzanillo, Mazatlan, Puerto Vallarta, Tampico und Ixtapa sowie die der Insel Cozumel vor der Küste von Yukatan an. Cozumel sowie die Isla Mujeres, die beide in der Karibik liegen, lassen sich am besten auf dem Seeweg besuchen, zum Beispiel von Cancun oder Playa del Carmen aus. Es herrscht ein regelmäßiger Fährverkehr zwischen dem Festland und den beiden Inseln.

TOP