Mexiko - Impfungen und Gesundheitsvorsorge

Für eine Einreise nach Mexiko sind keine besonderen Impfungen vorgeschrieben. Es wird jedoch wie überall sonst auch ein Impfschutz gegen Hepatitis B empfohlen und auch gegen Diphterie und Tetanus sollten Sie geimpft sein – dies gilt jedoch nicht nur für Mexiko, sondern generell.

In den südlichen Grenzregionen des Landes, in Höhenlagen unter 1.000 Metern, besteht das ganze Jahr über ein – wenn auch geringes – Malariarisiko. Falls Sie sich bei Ihrem Urlaub jedoch nur in den touristisch erschlossenen Gebieten aufhalten, ist das Risiko äußerst gering. Schützen Sie sich am besten mit leichter Kleidung mit langen Ärmeln und Hosenbeinen vor Moskitostichen. Die meisten Unterkünfte stellen Moskitonetze zur Verfügung, denn auch wenn die Moskitos hier keine Malaria übertragen, so sind ihre Stiche doch schmerzhaft und lästig.

Falls Sie sich unsicher sind, ob Sie eine Malariaprophylaxe einnehmen sollten oder nicht, empfiehlt sich rechtzeitig vor Abreise ein Arztbesuch für eine persönliche Reise-Gesundheits-Beratung. Ihr Arzt oder auch ein Apotheker kann Ihnen darüber hinaus generelle Tipps für eine empfohlene medizinische Vorsorge für Ihren Urlaub in Mexiko geben.

Aufgrund der Höhenlage in einigen Landesteilen, darunter auch in der Hauptstadt, kann es bei höhenempfindlichen Reisenden zu Symptomen der Höhenkrankheit, wie Kopfschmerzen und Übelkeit, kommen.

Falls Sie einen empfindlichen Magen haben, kann Sie die "Rache des Montezuma" erwischen, wie der durch schlecht verträgliches Essen oder unsauberes Wasser hervorgerufene Durchfall hier scherzhaft genannt wird. Nehmen Sie in so einem Fall ausreichend Flüssigkeit zu sich. Damit es aber überhaupt nicht erst soweit kommen kann, ist es empfehlenswert, kein Wasser aus dem Hahn zu trinken und auch bei rohen Lebensmitteln aufzupassen.

Wie bei allen Auslandsreisen empfiehlt sich der Abschluss einer Reisekrankenversicherung. Diese deckt selbst Transportkosten ab, falls Sie in besonders schwerem Krankheitsfall nach Deutschland ausgeflogen werden müssen.

Stand: August 2012

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.

Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP