Unterkünfte in Peru

Peru verfügt über ein breites Spektrum unterschiedlicher Unterkünfte, wobei in den niedrigpreisigen Unterkunftsbetrieben mit Einschränkungen in Komfort und Hygiene gerechnet werden muss.

Peru Unterkunft
Peru Unterkunft - kleines Hotel in Peru

Die Bandbreite an Hotels reicht in Peru von der luxuriösen 5-Sterne-Unterkunft bis zum einfachen Landhotel außerhalb der Städte. Exklusive Herbergen gehobenen Standards finden Sie ausschließlich in den größten Städten des Landes. In kleineren Städten dominieren Mittelklassehotels der 2-3 Sterne-Kategorie. Komfort und Ausstattung nehmen in Häusern der unteren Preisklasse deutlich ab. Fließend warmes Wasser und ein eigenes Bad sind auf dieser Ebene keine Selbstverständlichkeit. Eine Klimaanlage gehört in der Regel erst ab dem 3-Sterne-Standard zur Grundausstattung. Unterhalb dieser Einstufung sorgt ein Decken- oder Standventilator für die Luftzirkulation. In den touristisch stark frequentierten Regionen des Landes befinden sich darüber hinaus klassische Ferienresorts mit Swimmingpool, Gartenanlage und Wellnessbereichen.

Hostels teilen sich in Peru in zwei Kategorien auf und bieten eine preiswerte Übernachtungsgelegenheit an. Klassische Hostels entsprechen einem jugendherbergsähnlichen Betrieb und werden vorzugsweise von Backpackern aufgesucht. Dort übernachten Sie gemeinsam mit mehreren Gästen in größeren Schlafsälen. Küche, Bad und sanitäre Einrichtungen werden gemeinschaftlich genutzt. Einem Hostel ähnlich sind kleine Pensionen und Gästehäuser, die zumeist keine Klassifizierung nach internationalem Sterne-Standard besitzen. Die Unterkunftsbetriebe werden vom Besitzer des Hauses geführt und verfügen über Doppel- oder Einzelzimmer. Die hygienischen Zustände entsprechen häufig nicht europäischem Niveau und Sicherheitsrisiken sind nicht generell auszuschließen.

Im Rahmen einer mehrtägigen Trekking-Tour oder einer Regenwaldexpedition bieten sich landestypische Camps und Lodges als Übernachtungsmöglichkeit an. Bei Outdoor-Abenteuern in den Anden oder Exkursionen in den tropischen Dschungel dienen die Unterkünfte als Ausgangspunkt. Die Bergcamps in den Gebirgsregionen verfügen über eine einfache, zweckmäßige Ausstattung. Warmes Wasser gibt es meistens nicht und Verpflegung wird nur in den moderneren Lodges am Inka-Trail angeboten. In den Urwald-Lodges im tropischen Regenwald Perus wird ihnen neben einer Übernachtungsmöglichkeit ein umfangreiches Ausflugsprogramm vor Ort angeboten, das Sie auf dem Land- oder Wasserweg in die immergrünen Zonen des Amazonas-Quellgebietes führt.

TOP