Lodges in Peru

Lodges und Bergcamps werden in Peru von internationalen Gästen als Unterkunft ausgewählt, die im Rahmen einer Trekking-Reise oder einer Regenwaldexpedition die atemberaubende Natur des Landes kennenlernen wollen.

Im Rahmen verschiedener Outdoor-Reisen spielen landestypische Lodges und Camps eine wichtige Rolle. Bei diesen Reisen lernen Sie das ursprüngliche und unverfälschte Gesicht Perus kennen und tauchen in faszinierende Naturlandschaften ein. Die Lodges in den Gebirgsregionen der Anden bieten Ihnen eine einfache Übernachtungsmöglichkeit mitten in der Natur. Statt sanitärer Einrichtungen befindet sich meist nur ein Plumpsklo vor Ort und geduscht wird in der Regel mit kaltem Wasser. Backpacker können auf dem Gelände des Unterkunftsbetriebes das eigene Zelt aufschlagen und die vorhandenen Einrichtungen nutzen. Insbesondere Outdoor-Aktivisten, die im Rahmen einer Trekking-Tour den Inka-Trail erwandern, können sich auf Lodges der gehobenen Kategorie freuen. Die viertägige Wanderung führt von der ehemaligen Hauptstadt des Inka-Reiches bis zu den Ruinen von Machu Picchu. Die Lodges am Inka-Trail bieten eine Versorgung mit landestypischen Gerichten an.

In stark frequentierten Regionen des peruanischen Regenwaldes liegen klassische Urwald-Lodges, die als Ausgangspunkt für erlebnisreiche Dschungelexpeditionen dienen. Oft befinden sich die Unterkunftsbetriebe am Ufer eines Sees oder Flusses. Fließend warmes Wasser ist in der Regel vorhanden und der Komfort entspricht dem eines guten Mittelklassehotels. In den Urwald-Lodges werden geführte Exkursionen in den immergrünen Regenwald und Tierbeobachtungstouren angeboten. Die Touren führen Sie entweder zu Fuß oder mit Booten auf den Quellflüssen des Amazonas durch den undurchdringlichen Dschungel. Als Übernachtungsmöglichkeit stehen entweder Doppelzimmer oder frei stehende Bungalows zur Verfügung. Ein Restaurant ist den Lodges im Osten Perus angeschlossen und nicht selten lädt eine rustikale Bar zu einem gemütlichen Abend in tropischem Klima ein. Einige Betriebe werden als Öko-Lodges geführt, zeichnen sich jedoch nicht zwangsläufig durch umweltfreundliche Standards aus. Häufig liegen die Camps und Lodges inmitten unberührter Natur und morgens werden Sie von den vielfältigen Geräuschen des Regenwaldes geweckt.

TOP