Wellness in Deutschland

Eine Wellness-Reise in Deutschland bietet eine erstklassige Gelegenheit, dem hektischen Arbeitsalltag zu entfliehen und bei einer wohltuenden Massage oder einer Moorpackung die Seele baumeln zu lassen.

Wellness Deutschland
Wellness Deutschland

Eine Autoreise in den Wellness-Urlaub nimmt bei vielen Menschen einen vorderen Platz in der Prioritätenliste ein. Die Sehnsucht nach einer genussvollen Auszeit vom Alltag, kombiniert mit einem professionellen Verwöhnprogramm hat zum Entstehen eines wahren Andrangs auf Wellness-Reisen in Deutschland geführt. Zahlreiche Hotels zwischen Sylt und Allgäu haben sich auf die Wünsche und Bedürfnisse der Wellness-Urlauber eingestellt und bieten maßgeschneiderte Angebote für die Zielgruppe an. Häufig können ganze Wellness-Pakete in den Häusern gebucht werden, die kosmetische Behandlungen, Entspannungsmassagen und Heilbäder einschließen. Bei der Anreise entscheiden sich die meisten Reisenden für den eigenen Pkw, um auch am Urlaubsort unabhängig und flexibel zu bleiben.

Das Spektrum der in Deutschland angebotenen Wellness-Behandlungen ist breit gefächert. Häufig werden regionsspezifische Wirkstoffe und Mineralien eingesetzt. In den Wellnesseinrichtungen an der Nordseeküste sind Thalassotherapien weit verbreitet. Dabei wird auf die natürlichen Heilkräfte des Meeres gesetzt. Algenpackungen, Moorbäder und Kosmetikbehandlungen mit Algenextrakten gehören bei dieser Therapieform dazu. In den Alpenregionen spielen Bergkräuter eine wichtige Rolle bei den Wellness-Anwendungen. Zu den klassischen Entspannungserlebnissen gehören Heubäder und kosmetische Behandlungen mit Murmeltiersalbe. Neben den regionstypischen Wellness-Anwendungen kommen in vielen Hotels fernöstliche Entspannungstechniken zum Einsatz.

Wellness in Deutschland bedeutet Ruhe und Entspannung in einer angenehmen Umgebung zu finden. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Auswahl des Wellness-Resorts auf die Lage achten. Spaziergänge am Meeresstrand, Wanderungen in den Bergen oder Paddeltouren auf einem See tragen ebenso zur ganzheitlichen Entspannung bei, wie Besuche der Saunalandschaft oder der Aufenthalt im Whirlpool. Darüber hinaus spielt ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Freizeitaktivitäten und Wellness-Anwendungen eine wichtige Rolle. Wer vormittags den Yoga-Kurs besucht, um anschließend von der Massage zur Kosmetikbehandlung überzugehen setzt sich selbst unnötigerweise unter Druck und der Entspannungsfaktor bleibt auf der Strecke.

TOP