Städtereisen nach Österreich

Im Rahmen einer Städtereise nach Österreich lernen Sie die reizvollen historischen Stadtkerne von Wien, Innsbruck, Salzburg und Graz kennen und besichtigen die eindrucksvollen Baudenkmäler der Habsburger Monarchie.

Städtereisen Österreich
Städtereisen Österreich - Wien

Städtereisen nach Österreich gleichen einem Ausflug in die Vergangenheit. Zahlreiche mittelalterliche Stadtkerne sind komplett erhalten und empfangen Sie mit Baudenkmälern von großer kulturhistorischer Bedeutung. In der Gunst der Besucher liegen Wien, Graz, Salzburg und Innsbruck vorn. Aufgrund der vergleichsweise geringen Entfernung zur deutschen Grenze eignen sich die größten Städte der Alpenrepublik hervorragend als Ziel für eine Autoreise. Für den Kurztrip sollten Sie 2-4 Tage einplanen, um die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in den historischen Stadtzentren zu besichtigen.

Wien ist die einzige Millionenmetropole Österreichs und die Innenstadt übt mit ihrer historischen Bausubstanz eine gewaltige Anziehungskraft auf Besucher aus ganz Europa aus. Das Wahrzeichen der österreichischen Hauptstadt ist der Stephansdom im Stadtzentrum. Vom einstigen Reichtum der Habsburger Monarchie zeugen berühmte Bauwerke wie die Hofburg, Schloss Schönbrunn und die Gebäude der Spanischen Hofreitschule.

Einen ganz besonderen Charme besitzen die engen verwinkelten Gassen in Salzburg. Die Silhouette der Alpenstadt wird von zahlreichen barocken Kirchenkuppeln geprägt und über der Stadt thront auf einem Felsen die Festung Hohensalzburg. In der Getreidegasse befindet sich das Geburtshaus des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart, das zu den meistbesuchten Museen der Stadt gehört. Der frühbarocke Dom erhebt sich im Zentrum der historischen Altstadt. Er wurde auf den Grundmauern einer römischen Basilika errichtet, deren Mauerreste Sie im Gewölbe unter dem Dom besichtigen können.

Die Nähe zur deutschen Grenze macht die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck zu einem populären Ziel für eine Städtereise in Österreich. Mittelalterliche Bauwerke und Gebäude aus der Habsburger Zeit dominieren im historischen Stadtkern. Das Wahrzeichen von Innsbruck ist das "Goldene Dachl". Dieser mit Kupferschindeln verzierte Erker wurde zu Beginn des 16. Jahrhunderts erbaut. Sehenswerte Bauwerke in der Innenstadt sind die imposante Hofburg, die einst den Tiroler Landesfürsten als Stammsitz diente, der Stadtturm aus dem Jahr 1442 und der zehn Hektar große Hofgarten.

TOP