Wellness in Ungarn

Ungarn bietet mit seinen zahlreichen heißen Thermalquellen exzellente Voraussetzungen für einen Wellness-Urlaub. An der ungarischen Bäderstraße reihen sich zahlreiche Kurorte aneinander, die Sie mit einem umfangreichen Spa- und Wellnessangebot empfangen.

Wellness Ungarn
Wellness Ungarn - Bad Heviz

Im Zentrum eines Wellness-Urlaubs in Ungarn stehen die Kurorte an der Westungarischen Bäderstraße. Mehr als 1.300 Thermalquellen sprudeln in Ungarn aus dem Boden und bereits die Römer wussten vor rund 2.000 Jahren die heilkräftige Wirkung des mineralhaltigen Wassers zu schätzen. Die bekanntesten Kurorte an der Bäderstraße sind Bad Heviz, Bad Zalakaros, Bad Sarvar und Bad Bük. In Bad Heviz befindet sich einer der größten Thermalseen Europas. Das Wasser wird im Erdinneren durch geothermale Aktivitäten erhitzt und ist reich an Mineralien und Spurenelementen. Während sich bis vor wenigen Jahrzehnten vor allem Kurgäste in Bad Heviz aufhielten, wurde das Angebot in jüngerer Vergangenheit um zahlreiche Wellness-Angebote erweitert. Wenn Sie wollen, verbinden Sie doch eine Autoreise nach Ungarn mit einem Wellnessangebot.

Zwischen der österreichischen Grenze und dem Balaton liegt der Kurort Bad Sarvar, in dem man im Jahr 1961 bei Bohrungen auf eine 83 Grad heiße Thermalquelle stieß. Das Wasser besitzt einen hohen Salzgehalt und enthält Spuren von Jod, Fluor und Brom. Die heilkräftige Wirkung entfaltet das Thermalwasser bei Hauterkrankungen und rheumatischen Beschwerden. In unmittelbarer Nähe des Kurortes befindet sich eine weitere Thermalquelle, deren alkalisches Wasser mit Hydrogenkarbonat angereichert ist. Es sprudelt mit einer Temperatur von 43 Grad aus dem Boden.

Das Thermalwasser in Bad Zalakaros zeichnet sich durch einen hohen Kalium- und Magnesiumgehalt aus. Es wird über Tiefbrunnen an die Oberfläche befördert und besitzt eine Temperatur von knapp 100 Grad Celsius. Die Thermalquelle in Bad Zalakaros gehört damit zu den heißesten in Europa. Neben Muskelverspannungen werden mit dem mineralhaltigen Wasser vor allem dermatologische Erkrankungen und rheumatische Beschwerden behandelt. In den Ortschaften an der Westungarischen Bäderstraße erwartet Sie ein ganzheitliches Wellness- und Gesundheitsprogramm. Einen Wellness-Urlaub mit einer Städtereise kombinieren Sie auf einer Reise in die ungarische Hauptstadt Budapest. In der Metropole liefern 120 Thermalquellen täglich mehr als 30.000 Kubikmeter mineralhaltiges Wasser, das mehr als 20 Bäder im ganzen Stadtgebiet speist.

TOP