Flugreisen nach Dubai

Dubai ist ein arabisches Emirat am Persischen Golf und gehört zu den am schnellsten wachsenden Metropolen auf der arabischen Halbinsel. Die Flugzeit nach Dubai beträgt von Deutschland aus rund sechseinhalb Stunden.

Flugreisen Dubai
Flugreisen Dubai

Flugreisen nach Dubai werden von Deutschland aus von zahlreichen Airlines als Nonstop-Flug angeboten. Neben der Lufthansa fliegen Air Berlin, TUIfly und Condor die Wüstenmetropole auf der arabischen Halbinsel an. Mehrmals täglich wird Dubai von Frankfurt/M., München, Düsseldorf und Köln/Bonn aus angeflogen. Darüber hinaus bestehen Direktverbindungen von Hamburg, Stuttgart und Berlin. Im Rahmen eines Pauschalarrangements können Sie auch von kleineren Flughäfen wie Münster, Leipzig oder Dresden nonstop nach Dubai fliegen. Neben inländischen Fluggesellschaften fliegen auch ausländische Airlines die Wüstenmetropole im Direktflug an. Regelmäßige Flugverbindungen von verschiedenen deutschen Flughäfen bieten die Fluggesellschaften Emirates, Turkish Airlines und Quatar Airways an.

Bei einem Direktflug nach Dubai beträgt die Flugzeit rund 6 Stunden und 30 Minuten. Flüge mit Zwischenstopp dauern in Abhängigkeit von der Aufenthaltsdauer am Transitflughafen bis zu elf Stunden. Ankunftsort ist der internationale Flughafen von Dubai. Der Airport zählt zu den am schnellsten wachsenden Flughäfen weltweit und ist das bedeutendste Luftdrehkreuz im arabischen Raum. 70 Millionen Passagiere werden alljährlich auf dem Flughafen abgefertigt. Der Airport ist der Stammsitz der Fluglinie Emirates. Für die Abfertigung der Fluggäste stehen drei Passagierterminals zur Verfügung. Der Airport liegt rund fünf Kilometer südöstlich des Stadtzentrums von Dubai und ist über eine Schnellstraße mit der City verbunden.

Dubai gehört zu den Vereinigten Arabischen Emiraten und EU-Bürger dürfen in das Hoheitsgebiet ohne Visum einreisen. Der Aufenthalt zu touristischen oder geschäftlichen Zwecken ist auf die Dauer von 90 Tagen begrenzt. Zur Einreise benötigen Sie einen Reisepass, der zum Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein muss. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument. Touristen und Geschäftsreisenden ist es nicht erlaubt, während des Aufenthaltes in Dubai einer bezahlten Tätigkeit nachzugehen. Bei einer Überschreitung der maximalen Aufenthaltsdauer werden Geldbußen verhängt.

Dubai liegt in einer Wüstenregion auf der arabischen Halbinsel und entsprechend hohe Temperaturen müssen Sie auf einer Dubai Reise in den Sommermonaten erwarten. Das Thermometer kann tagsüber auf bis zu 45 Grad klettern, was für viele Europäer zu einer extremen körperlichen Belastung werden kann. Die beste Reisezeit für einen Urlaub in dem Emirat liegt in den Wintermonaten zwischen Ende Oktober und Anfang April. Zwar liegen die Tageshöchstwerte in diesem Reisezeitraum immer noch zwischen 25 und 32 Grad, doch die Hitze ist erträglicher als in den Sommermonaten. Etwas kühler ist es in Küstennähe, wo Meeresbrisen für eine leichte Abkühlung sorgen.

Dubai hat eine Reihe an Attraktionen zu bieten, deren Besichtigung Sie sich in einem Urlaub in dem Emirat nicht entgehen lassen sollten. Das Burj Khalifa ist mit einer Gesamthöhe von 828 Metern das höchste Gebäude der Welt. Im 124. Stockwerk befindet sich eine Besucherplattform in 452 Meter Höhe, von der Sie eine grandiose Aussicht auf die Millionenmetropole haben. Zu den Attraktionen gehören darüber hinaus mit der Dubai Fountain die weltweit größten Wasserspiele, das an ein überdimensionales Segel erinnernde Burj Al Arab und die künstlich aufgeschüttete Insel Palm Island. Zu einer ausgiebigen Shopping-Tour lädt mit der Dubai Mall eines der größten Einkaufszentren der Welt ein.

Zur Übersicht Flugreisen Asien >>
Zur Übersicht Flugreisen >>
Zur Startseite Reiselexikon >>

TOP