Flugreisen in die Türkei

Antike Kulturdenkmäler, kilometerlange Sandstrände, idyllische Badebuchten und pulsierende Städte machen die Türkei zu einem der populärsten Urlaubsziele. Die Flugzeit in das Land im östlichen Mittelmeerraum liegt zwischen 2,5 und 3 Stunden.

Flugreisen Türkei
Flugreisen Türkei

Die meisten Urlauber entscheiden sich bei der Anreise in die Türkei für das Flugzeug als Transportmittel. Lufthansa und Turkish Airlines unterhalten Linienflugverbindungen in das Land. Daneben fliegen zahlreiche Charterfluglinien wie LTU, Condor und TUIfly Flughäfen in der Türkei an. Bei einem Direktflug liegt die Flugdauer in Abhängigkeit vom Zielflughafen zwischen 2,5 und 3 Stunden. In der Hauptreisezeit im Sommer werden Nonstop-Verbindungen von mehr als 20 deutschen Flughäfen angeboten. Die günstigen Flugpreise vieler Airlines haben die Popularität der Türkei als Urlaubsziel am Mittelmeer kräftig steigen lassen.

Von Deutschland aus werden die großen türkischen Airports täglich angeflogen. Europäische Charterfluglinien fliegen die Touristenzentren Bodrum, Antalya und Dalaman an. Turkish Airlines unterhält darüber hinaus Linienflugverbindungen nach Anatolien. Der größte und wichtigste Flughafen im Land ist mit einem jährlichen Passagieraufkommen von rund 57 Millionen Fluggästen der Flughafen Istanbul-Atatürk. Er liegt 24 Kilometer außerhalb des Stadtzentrums. Neben mehreren Straßenverbindungen ist das Zentrum von Istanbul über eine U-Bahn-Linie mit dem Airport verbunden. Reisende, die den Urlaub an der türkischen Riviera im Süden des Landes verbringen, nutzen den internationalen Flughafen von Antalya als Ankunftsort. Wer die Ferien an der türkischen Ägäis verbringen will, reist über den Flughafen in Bodrum oder Dalaman an.

Für die Einreise in die Türkei benötigen EU-Bürger und Schweizer Staatsangehörige kein Visum. Die Einreise ist mit einem gültigen Reisepass oder dem Personalausweis möglich. Der Aufenthalt zu touristischen Zwecken ist auf einen Zeitraum von 90 Tagen begrenzt. Wer sich länger in der Türkei aufhalten möchte, muss bei der türkischen Auslandsvertretung ein Visum beantragen. Für Kinder ist ein eigener Kinderreisepass zwingend vorgeschrieben. Der Eintrag in den Reisepass der Eltern wird von den türkischen Behörden nicht anerkannt. In der Vergangenheit kam es häufig zu einer Verweigerung der Einreise, weil Eltern ohne gültige Ausweisdokumente für die Kinder einreisen wollten.

Die beste Reisezeit für eine Türkei Flugreise liegt in den europäischen Sommermonaten, sofern Sie einen Badeurlaub an der türkischen Riviera oder an den Küsten der Ägäis planen. Für Wanderungen im Gebirge und für eine Städtereise bieten sich das Frühjahr und der Herbst an. In diesen Jahreszeiten ist es in der Türkei kühler und das Thermometer klettert meist nicht mehr über die 30-Grad-Marke. An der Südküste der Türkei können die Tagestemperaturen im Sommer Höchstwerte von bis zu 40 Grad erreichen. Die Wassertemperatur liegt im Mittel bei 25 Grad und das Mittelmeer bietet nur eine kurze Abkühlung.

Neben den kilometerlangen Stränden und den zahlreichen reizvollen Badebuchten hat die Türkei eine Reihe berühmter Sehenswürdigkeiten zu bieten. Zu den bekanntesten Bauwerken gehört die Hagia Sophia im Zentrum von Istanbul. Die Kuppelbasilika wurde im 6. Jahrhundert als christliches Gotteshaus errichtet und später zu einer Moschee umgebaut. Auf den Spuren der griechisch-römischen Antike wandeln Sie auf einem Besuch in den archäologischen Ausgrabungsstätten von Troja und Ephesos. Eine Attraktion im Hochland von Kappadokien sind die jahrhundertealten Höhlenkirchen und Felsbehausungen von Göreme. Sie wurden im Jahr 1985 in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen und einige Felswohnungen wurden zu originellen Gästezimmern umgebaut.

Zur Übersicht Flugreisen Asien >>
Zur Übersicht Flugreisen >>
Zur Startseite Reiselexikon >>

TOP