Flugreisen nach Australien

Australien gehört für viele Europäer zu den Traumzielen auf der Südhalbkugel der Erde. Aufgrund der enormen Entfernung werden keine Direktflüge in das Land angeboten. Die Flugzeit beträgt mit Zwischenstopp mindestens 20 Stunden.

Flugreisen Australien
Flugreisen Australien

Die große Entfernung zwischen Europa nach Australien lässt keine Nonstop-Flüge zu. Selbst topmoderne Ultra-Langstreckenflugzeuge brauchen mindestens einen Zwischenstopp, bevor sie auf einem australischen Airport landen. Grundsätzlich kommen zwei Routen für eine Flugreise nach Australien infrage, die entweder einen Zwischenstopp in einem Emirat am Persischen Golf oder in einer asiatischen Metropole wie Bangkok oder Singapur einschließen. Wer mehr Zeit einplanen kann, sollte einen längeren Aufenthalt am Zwischenziel einplanen. Der Zeitunterschied von acht bis zehn Stunden lässt sich auf diese Weise besser verkraften.

Die australische Fluglinie Quantas fliegt nicht mehr von Deutschland nach Australien. Die Airline ist eine strategische Partnerschaft mit der Fluglinie Emirates eingegangen und beide Fluglinien haben die Flugpläne aufeinander abgestimmt. Emirates fliegt von Europa täglich über Dubai nach Melbourne, Sydney, Adelaide, Brisbane und Perth. Meist verbringen Sie auf einer Flugreise nach Australien zwei Nächte im Flugzeug. Der Abflug in Deutschland erfolgt in der Regel am Spätnachmittag. Nach einem Zwischenstopp in Südostasien oder am Golf erreichen Sie Ihr Reiseziel in Down Under am Morgen des übernächsten Tages. Die Strecke Europa-Australien wird mit neuen, modernen Großraumflugzeugen bedient, sodass eine Flugreise nach Australien komfortabel ist. Emirates Airlines setzt auf der Fluglinie den modernen Airbus A380 ein, der explizit für Langstreckenflüge konzipiert wurde.

Die Preise für einen Hin- und Rückflug nach Australien variieren stark in Abhängigkeit vom Reisezeitraum. Zu Schnäppchenpreisen werden die Tickets meist nur im April und Mai angeboten, wenn auf der Südhalbkugel der Winter vor der Tür steht. Die teuersten Reisemonate sind der August, der Oktober und der Dezember. Maßgeblich bestimmt werden die Flugpreise von den Fluggesellschaften am Persischen Golf, die einen Großteil der Strecken bedienen. Neben Emirates Airlines steuern auch Qatar Airways und die vergleichsweise junge Fluggesellschaft Etihad Airways die australische Metropole Sydney an.

Eine Alternative zu einem Flug mit Zwischenstopp in einem Golf-Emirat bietet die Anreise über eine südostasiatische Metropole. Bei dieser Variante lohnt sich ein Stopover-Flug mit einem ein- bis zweitägigen Aufenthalt in Bangkok, Singapur oder Hongkong. Cathay Pacific und Singapore Airlines werben mit derartigen Programmen. Weniger populär ist die Anreise nach Australien über die Vereinigten Staaten. Bei einem Zwischenstopp in San Francisco oder Los Angeles müssen Sie das umständliche Prozedere der US-amerikanischen Einwanderungsbehörde über sich ergehen lassen, selbst wenn Sie den amerikanischen Flughafen nur als Transitstation benutzen.

Die Einreise nach Australien ist mit einem Visum unkompliziert. Das Visum muss im Vorfeld der Flugreise bei der australischen Auslandsvertretung im jeweiligen Land beantragt werden und besitzt ein Jahr Gültigkeit ab Ausstellungsdatum. Maximal drei Monate dürfen Sie sich mit einem Touristenvisum im Land aufhalten. Die Urlaubsregion in Australien wählen Sie nach persönlichen Vorlieben aus. Wer eine Tour zum berühmten Ayers Rock und zu den Felsformationen der Kata Tjuta plant, nutzt die Wüstenstadt Alice Springs als Ausgangspunkt. Große Anziehungskraft üben darüber hinaus das Great Barrier Reef vor der australischen Küste, die Küstenstraße Great Ocean Road und die Blue Mountains vor den Toren von Sydney aus.

Zur Übersicht Flugreisen >>
Zur Startseite Reiselexikon >>

TOP