Flugreisen nach Island

Island ist mit seinen aktiven Vulkanen, eisblauen Gletschern und zischenden Geysiren ein Land voller Gegensätze. Ein Flug nach Reykjavik dauert in Abhängigkeit von der Lage des Startflughafens zwischen drei und dreieinhalb Stunden.

Flugreisen Island
Flugreisen Island

Die meisten Airlines fliegen Island vorrangig in der Hauptsaison an. Neben mehreren Billigfluglinien unterhalten auch Air Berlin und Lufthansa Flugverbindungen zur nordeuropäischen Insel. Lufthansa fliegt von Frankfurt/M. und Air Berlin von München, Düsseldorf und Berlin nach Island. Zahlreiche Flugverbindungen nach Deutschland unterhält die isländische Fluggesellschaft Icelandair. Zielflughäfen in Deutschland sind München, Hamburg und Frankfurt/M. Saisonal wird die Insel von Düsseldorf aus von Germanwings angeflogen. Darüber hinaus unterhält die Billigfluglinie WOW Air eine ganzjährige Flugverbindung von Berlin nach Reykjavik. In der Hauptsaison fliegt WOW Air zusätzlich nach Düsseldorf, Stuttgart und Salzburg.

Der internationale Luftverkehr wird zum überwiegenden Teil über den Flughafen Keflavik abgewickelt. Der Airport liegt rund 50 Kilometer westlich von Reykjavik und ist mit der isländischen Hauptstadt über mehrere Buslinien verbunden. Die Fahrzeit bis in das Stadtzentrum liegt bei 40-50 Minuten. Auf dem Flughafen Keflavik werden rund 3,8 Millionen Passagiere im Jahr abgefertigt. Der Airport wurde bereits mehrfach erweitert und ausgebaut, weil die Kapazitätsgrenzen erreicht waren. Näher an der Hauptstadt liegt der Flughafen Reykjavik, der allerdings nur als Inlandsflughafen genutzt wird. Er befindet sich am Rand des Stadtgebietes. Icelandair unterhält von hier unter anderem Flugverbindungen nach Grönland und auf die Färöer Inseln.

Obwohl Island nicht zur EU gehört und die Beitrittsverhandlungen im Jahr 2015 eingestellt wurden, benötigen EU-Bürger und Schweizer Staatsangehörige kein Visum für die Einreise. Es genügt der Personalausweis oder ein gültiger Reisepass. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument in Form eines Kinderausweises oder Kinderreispasses mit Lichtbild. Sollten Sie nach der Flugreise eine Weiterfahrt mit dem Mietwagen planen, sind die isländischen Vorschriften zum Führen eines Kfzs zu beachten. Der Fahrer muss mindestens 20 Jahre alt sein und seit mindestens einem Jahr im Besitz des Führerscheines sein.

Island liegt im äußersten Norden Europas direkt unter dem Polarkreis. Aufgrund der geografischen Lage eignen sich die Sommermonate Juli und August am besten für eine Flugreise auf die Atlantikinsel. Die Höchsttemperaturen erreichen in den Sommermonaten kaum 15 Grad und warme Bekleidung darf zu keiner Jahreszeit im Reisegepäck fehlen. Im Sommer fallen die geringsten Niederschläge im Jahresvergleich. Trotzdem regnet es im Juli und August durchschnittlich an 10-12 Tagen. Ab Ende Juni versinkt die Sonne nur für kurze Zeit hinter dem Horizont und es wird selbst in der Nacht nicht vollständig dunkel. Die beste Reisezeit für Nordlichtbeobachtungen liegt in den Wintermonaten zwischen Dezember und Februar.

Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten auf Island sind die überwältigenden Naturschauspiele. Zahlreiche Highlights erwarten Sie am Rundkurs Golden Circle im Südwesten der Insel. Sie besuchen die heißen Quellen und zischenden Geysire im Haukadalur Tal und den gewaltigen Gullfoss-Wasserfall. Ein eindrucksvoller Gletschersee, auf dem meterhohe Eisberge treiben, ist die Lagune Jökulsárlón im Südosten Islands. Ein farbenprächtiges Wandergebiet ist die Vulkanlandschaft Landmannalaugar. Mineralische Ablagerungen und chemische Verbindungen im Vulkangestein färben die gesamte Region Blau, Grün, Gelb und Rot. Zu den Attraktionen auf der Atlantikinsel gehört die Blaue Lagune bei Reykjavik. Dabei handelt es sich um einen türkisblauen Geothermalsee mit einer konstanten Wassertemperatur von 40 Grad.

Zur Übersicht Flugreisen Europa >>
Zur Übersicht Flugreisen >>
Zur Startseite Reiselexikon >>

TOP