Flugreisen nach Sardinien

Sardinien übt mit feinsandigen Traumstränden, romantischen Badebuchten und mittelalterlichen Städtchen eine große Anziehungskraft auf Badeurlauber und Naturliebhaber aus. Die Flugzeit auf die Mittelmeerinsel beträgt von einem innerdeutschen Flughafen rund zwei Stunden.

Flugreisen Sardinien
Flugreisen Sardinien

Linienflüge nach Sardinien werden von mehreren deutschen Flughäfen angeboten. Einige Charterfluggesellschaften fliegen die italienische Mittelmeerinsel nur saisonal in den Sommermonaten an. Air Berlin unterhält Verbindungen von Berlin, Düsseldorf, Stuttgart und München in die Hafenstadt Olbia im Norden Sardiniens. Den Airport in der Inselhauptstadt Cagliari fliegt die Airline ganzjährig von Köln und München an. Zusätzlich bestehen Linienverbindungen von Frankfurt/M., Hamburg und Wien nach Olbia. Die Billigfluglinie Ryanair hat eine Basis auf dem internationalen Flughafen von Alghero und fliegt Sardinien von Weeze, Frankfurt-Hahn und Karlsruhe-Baden-Baden an.

Der Inlandsflugverkehr wird mehrheitlich über die sardische Fluggesellschaft Meridiana Fly abgewickelt. Sie verbindet Cagliari und Olbia ganzjährig mit Reisezielen wie Rom, Mailand, Neapel und Genua. Der größte Airport auf Sardinien ist der internationale Flughafen von Cagliari im Süden der Insel. Rund 3,4 Millionen Passagiere werden auf dem Flughafen im Schnitt abgefertigt. Im Norden Sardiniens ist der Flughafen Olbia mit einem Fluggastaufkommen von 1,7 Millionen Reisenden das größte Luftdrehkreuz. Der Flughafen in Alghero im Nordwesten der Mittelmeerinsel ist ein Stützpunkt der Billigairline Ryanair, die von hier mehrere innereuropäische Ziele anfliegt. Der Airport dient vielen Reisenden als Ankunftsort, die an der West- oder Nordküste ihren Sardinien-Urlaub verbringen.

Bei der Weiterreise entscheiden sich die meisten Urlauber für die Anmietung eines Leihwagens. An den Flughäfen finden Sie die Schalter zahlreicher international operierender Autovermietungen. Preisgünstiger ist in der Regel ein Mietwagen von einer sardischen Autovermietung bei einer vergleichbaren Ausstattung der Fahrzeugflotte. Für die Einreise nach Sardinien benötigen Sie lediglich einen Personalausweis oder Reisepass. Die italienische Insel gehört zum gemeinsamen Währungsraum der Europäischen Union und bezahlt wird mit Euro.

Sardinien ist ein populäres Sommerreiseziel. Die Tagestemperaturen überschreiten im Juli und August regelmäßig die 30-Grad-Marke und die Wassertemperaturen liegen zwischen 23 und 25 Grad. Per Flugreise kommen Sie besonders schnell nach Sardinien. Im August verbringen zahlreiche Italiener den Urlaub auf der Mittelmeerinsel. Die Strände und Städte sind in diesem Monat besonders voll. Die fantastischen Naturlandschaften auf Sardinien laden zu Wanderungen und Radtouren ein. Im Zentrum der Insel befindet sich das Gennargentu-Gebirge, dessen höchste Gipfel mehr als 1.800 Meter hoch aufragen. Für einen Wanderurlaub im Bergmassiv eignen sich die Frühlingsmonate April und Mai sowie im Herbst der September und Oktober.

Die Küstenstädte mit ihren mittelalterlichen Stadtkernen und die fantastischen Strände in mehreren Küstenregionen gehören zu den Attraktionen Sardiniens. Im Norden liegt der La-Maddalena-Archipel im tiefblauen Wasser der Straße von Bonifacio. Entdeckungsreisen mit dem Ausflugsboot in die geschützte Inselwelt starten in der kleinen Hafenstadt Palau an der Nordküste Sardiniens. Alghero, Arbatax und Cagliari empfangen Sie mit malerischen Innenstädten, in denen sich venezianische Paläste, gotische Kirchen und antike Baudenkmäler aneinanderreihen. Ein Treffpunkt des internationalen Jetsets ist die Costa Smeralda an der sardischen Nordostküste. Smaragdgrün leuchtet das Wasser in den sandigen Badebuchten und in Porto Cervo schaukeln die weißen Jachten reicher Europäer auf dem Wasser. Reizvolle Ausflugsziele sind darüber hinaus die Costa Rei mit ihren schneeweißen Stränden und die Costa Verde an der Südwestküste.

TOP