Flugreisen nach Korsika

Die französische Mittelmeerinsel Korsika ist mit ihren malerischen Badebuchten und den wilden Gebirgslandschaften ein Traumziel für Strandurlauber und Naturliebhaber. Die Flugzeit beträgt eine Stunde und 45 Minuten von Deutschland aus.

Flugreisen Korsika
Flugreisen Korsika

Korsika wird ganzjährig von der französischen Fluglinie Air France und der korsischen Airline Air Corsica angeflogen. Zur Saison bieten zahlreiche Charterfluggesellschaften und einige Billigairlines Direktflüge auf die französische Mittelmeerinsel an. Ganzjährig fliegt Air France von Bremen, Hannover, Düsseldorf, Frankfurt/M., München und Stuttgart nach Ajaccio im Westen der Insel. Germanwings fliegt zur Saison von Hamburg, Berlin, Stuttgart und Köln/Bonn nach Bastia. Darüber hinaus bestehen saisonale Direktverbindungen von den Flughäfen in Leipzig und Dresden nach Bastia. Die größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa bietet nur Saisonverbindungen zwischen Frankfurt/M. und München nach Korsika an. Wenn Sie außerhalb der Hauptreisezeit auf die Insel fliegen wollen, müssen Sie einen Zwischenstopp auf einem französischen Airport auf dem Festland in Kauf nehmen.

Korsika hat vier internationale Flughäfen, wobei von Deutschland aus vornehmlich die Airports in Ajaccio und in der Inselhauptstadt Bastia angeflogen werden. Mit einem Passagieraufkommen von rund einer Million Fluggästen ist der Flughafen Basti-Poretta der zweitgrößte Airport auf der Insel. Er befindet sich im Norden Korsikas und liegt rund 20 Kilometer außerhalb des Stadtzentrums. Der internationale Flughafen von Ajaccio liegt an der Westküste Korsikas und spielt eine wichtige Rolle für den Tourismus. Rund 1,2 Millionen Passagiere werden auf dem Airport alljährlich abgefertigt. Air France und deren Tochterfluggesellschaften unterhalten ganzjährig Linienverbindungen zu mehreren Städten auf dem französischen Festland.

Für die Weiterreise von einem korsischen Flughafen zum Urlaubsort nutzen die meisten Urlauber einen Mietwagen. Korsika ist kein klassisches Reiseziel für einen Pauschalurlaub. Mehrheitlich kommen Reisende auf die Insel, die eine Kombination aus Strand- und Aktivurlaub bevorzugen. Die Schalter der Autovermietungen befinden sich im Ankunftsterminal des jeweiligen Flughafens. In der Hauptsaison empfiehlt sich eine rechtzeitige Reservierung des Leihwagens. Für die Einreise nach Korsika benötigen Bürger aus EU-Staaten nur einen Personalausweis oder einen gültigen Reisepass. Ein Visum ist nicht erforderlich, da Frankreich Mitglied der Europäischen Union ist.

Auf Korsika herrscht mediterranes Klima mit warmen Sommern und milden Wintern. Die beste Zeit für eine Korsika Reise richtet sich nach den bevorzugten Aktivitäten der Urlauber. Zur Erkundung der Bergwelt im Rahmen von Wanderungen oder Trekking-Touren eignen sich der Frühling und der Herbst am besten. Im Frühjahr bereiten sich zahlreiche Profi-Radsportler auf Korsika auf die bevorstehende Saison vor. Für einen Badeurlaub eignet sich die Zeit von Juni bis September hervorragend. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 22 und 25 Grad und die Sonne scheint die meiste Zeit von einem strahlend blauen Himmel.

In einigen Fischerdörfern und Küstenstädtchen auf Korsika scheint die Zeit seit Jahrhunderten stehengeblieben zu sein. Die mittelalterlichen Stadtkerne von Bonifacio und Calvi werden von einem verwinkelten Gassenlabyrinth durchzogen und bei der Stadt Sartène befinden sich einige prähistorische Fundstätten, die von der langen Besiedlung der Mittelmeerinsel zeugen. Wild und ungezähmt präsentiert sich Korsika im romantischen Restonica-Tal und im Naturschutzgebiet La Scandola. Zu den spektakulärsten Bergregionen gehören die roten Granitfelsen Calanche de Piana. Durch die bizarre Berglandschaft führt eine Straße, die die Ortschaften Porto und Piana miteinander verbindet.

Zur Übersicht Flugreisen Europa >>
Zur Übersicht Flugreisen >>
Zur Startseite Reiselexikon >>

TOP