Flugreisen nach Portugal

Breite Sandstrände an der Algarve, spektakuläre Berglandschaften auf Madeira und ein jahrhundertealtes kulturelles Erbe in den Städten – Portugal ist ein Reiseziel für Entdecker, Strandurlauber und Naturliebhaber. Die Flugzeit in das Land auf der Iberischen Halbinsel beträgt von Frankfurt/M. rund 2,5 Stunden.

Flugreisen Portugal
Flugreisen Portugal

Linienflugverbindungen nach Portugal bestehen von mehreren deutschen Flughäfen. Zahlreiche Routen werden von der portugiesischen Fluggesellschaft TAP bedient. Startpunkt sind die internationalen Airports in Berlin, Frankfurt/M., Düsseldorf und München. Darüber hinaus gehen saisonale Flüge von Hamburg, Hannover und Wien nach Lissabon. Zahlreiche Flugverbindungen nach Portugal werden von Air Berlin angeboten. Easyjet fliegt von Basel und Berlin-Schönefeld nach Lissabon während Germanwings unter anderem von Köln und Stuttgart Flugverbindungen in die portugiesische Hauptstadt anbietet. Die Billigfluglinie Ryanair startet in Frankfurt-Hahn, Bremen und Hamburg in Richtung Lissabon.

Der größte Flughafen in Portugal ist der internationale Airport Lissabon-Portela mit einem Passagieraufkommen von rund 18 Millionen Fluggästen im Jahr. Er ist mit dem Stadtzentrum der portugiesischen Hauptstadt über Busverbindungen und eine U-Bahn-Linie verbunden. Im Süden des Landes liegt der Flughafen Faro, der eine bedeutende Rolle für den Tourismus spielt. Reisende, die den Urlaub an der portugiesischen Algarve verbringen, nutzen den Airport als Ankunftsort. Entsprechend groß ist zwischen Mai und Oktober das Angebot an Charterflugverbindungen nach Faro. Der Flughafen in Porto ist der zweitgrößte Airport des Landes. Er befindet sich Norden Portugals an der Atlantikküste.

Auf der zu Portugal gehörenden Atlantikinsel Madeira befindet sich der einzige Flughafen in der Nähe der Stadt Santa Cruz. Aufgrund der Lage an der Steilküste und der auftretenden Scherwinde ist die Landung auf dem Airport ausgesprochen anspruchsvoll. Ausschließlich Flugkapitäne mit Spezialeinweisung dürfen den Airport auf der portugiesischen Blumeninsel anfliegen. Zur Einreise nach Portugal und Madeira benötigen Sie lediglich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Visumspflicht gibt es für das EU-Land nicht. Kinder benötigen einen eigenen Kinderreisepass oder Kinderausweis mit Lichtbild.

Das Klima in Portugal ist zweigeteilt. Im Norden und Nordwesten sorgen maritime Einflüsse des Atlantischen Ozeans für deutlich niedrigere Temperaturen als an der Südküste. Diese Regionen eignen sich am Besten für eine Reise nach Portugal zwischen April und Oktober. In der restlichen Zeit des Jahres fallen häufig Niederschläge und es ist feuchtkalt. Der Süden Portugals und die Hauptstadt Lissabon sind populäre Ganzjahresreiseziele. Badeurlauber aus ganz Europa verbringen in den Sommermonaten einen Strandurlaub an der Algarve mit ihren malerischen Buchten. Auf der Blumeninsel Madeira herrscht ganzjährig mildes Klima. Wanderungen in den vulkanischen Gebirgszügen können während des gesamten Jahres unternommen werden.

Zahlreiche Städte mit einem umfangreichen kulturellen Erbe, das bis in die Römerzeit zurückreicht, zählen zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Portugal. Römische Ruinen und maurische Paläste bewundern Sie in den Städten Lagos und Coimbra. Im Küstenort Sagres brachen zu Beginn der Neuzeit die portugiesischen Entdecker mit ihren Segelschiffen auf. Der populärste Ferienort an der Algarve ist Albufeira. An der zerklüfteten Küste wechseln sich idyllische Badebuchten mit schroffen Felsklippen ab. Naturliebhaber haben die Auswahl zwischen der Blumeninsel Madeira und der Inselgruppe der Azoren als Urlaubsziel in Portugal. Die portugiesischen Inseln sind vulkanischen Ursprungs und empfangen Sie mit einer üppigen subtropischen Vegetation.

Zur Übersicht Flugreisen Europa >>
Zur Übersicht Flugreisen >>
Zur Startseite Reiselexikon >>

TOP