Flugreisen nach Fuerteventura

Die Kanareninsel Fuerteventura ist ein sonnenverwöhntes Urlaubsparadies im Atlantischen Ozean mit kilometerlangen Sandstränden. Die Flugzeit auf die Insel beträgt von Frankfurt/M. aus viereinhalb Stunden.

Flugreisen Fuerteventura
Flugreisen Fuerteventura

Fuerteventura wird hauptsächlich von Charterfluggesellschaften angeflogen. Linienflugverbindungen nach Deutschland werden überwiegend von der spanischen Fluggesellschaft Iberia angeboten und schließen meist einen Zwischenstopp auf der Kanareninsel Gran Canaria ein. Chartergesellschaften wie Condor, TUIFly und LTU bieten ganzjährig Flüge von verschiedenen deutschen Flughäfen an. Startflughäfen sind neben Düsseldorf, München, Stuttgart und Frankfurt/M. auch kleinere Airports wie Paderborn, Münster/Osnabrück, Nürnberg und Saarbrücken. Die Billigfluglinie Ryanair fliegt während des Sommers von Düsseldorf-Weeze und Frankfurt-Hahn nach Fuerteventura. Die Flugzeit von Deutschland auf die Kanareninsel beträgt im Rahmen eines Nonstop-Fluges viereinhalb Stunden.

Ankunftsort auf Fuerteventura ist der internationale Flughafen bei der Inselhauptstadt Puerto del Rosario. Rund 4,5 Millionen Fluggäste werden auf dem Airport alljährlich abgefertigt. Er liegt fünf Kilometer südlich des Stadtzentrums und verfügt über eine Start- und Landebahn. Inlandsflüge zum spanischen Festland werden mehrheitlich von der spanischen Fluglinie Iberia angeboten. Neben Madrid und Barcelona wird auch Sevilla von Fuerteventura aus angeflogen. Die Flugverbindungen zu den anderen Kanarischen Inseln stellen die kanarischen Airlines Binter Canarias und Canary Fly sicher. Sie fliegen darüber hinaus Ziele in Marokko und in der Westsahara an.

Fuerteventura ist ein klassisches Reiseziel für einen Pauschalurlaub. In der Hauptsaison zwischen Juni und September verbringen zahlreiche Gäste ihren Urlaub auf der Insel, die bei einem Reiseveranstalter ein Komplettarrangement mit Flug, Hotelzimmer und Verpflegungspaket gebucht haben. Der Transfer vom Flughafen Fuerteventura zum Urlaubsort erfolgt in der Regel mit Bussen. Im Ankunftsterminal befinden sich die Schalter international agierender Autovermietungen, bei denen Sie einen Leihwagen anmieten können. Für die Einreise nach Fuerteventura benötigen Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Da die Insel zu Spanien und damit zur Europäischen Union gehört, finden Personenkontrollen bei EU-Bürgern in der Regel nicht statt.

Auf Fuerteventura ist das ganze Jahr hindurch Saison. Anders als auf der Inselgruppe der Balearen schließen Hotels und Restaurants im Winter nicht. Im Hochsommer kann es auf der Insel drückend heiß werden, wenngleich der stetig wehende Passatwind in den Küstenregionen für Abkühlung sorgt. Im Winter fallen die Tagestemperaturen nur selten unter 20 Grad. Das Wasser ist dann mit Temperaturen von 16-19 Grad recht kühl. Abends kann es frisch werden, was durch den konstant wehenden Wind zusätzlich verstärkt wird. Badewetter herrscht auf Fuerteventura von Mai bis Ende Oktober. Obwohl auch im Winter nur selten Niederschläge fallen, sollte warme Bekleidung in dieser Jahreszeit nicht im Reisegepäck fehlen.

Die Kanareninsel Fuerteventura ist mit ihren kilometerlangen Sandstränden ein Bade- und Wassersportparadies. Unterhaltung für Groß und Klein wird im Oasis Park bei der Ortschaft La Lajita geboten. Dort finden Unterhaltungsshows mit Seehunden statt und es werden Ausritte auf dem Kamelrücken angeboten. Quirliges Urlaubszentrum an der Küste ist der Ferienort Corralejo. Er befindet sich am sieben Kilometer langen Sandstrand Playa de Corralejo, der mit seinen exzellenten Windverhältnissen ein Mekka für Surfer und Segler ist. Beliebt bei Familien mit Kindern ist der Strandabschnitt bei Costa Calma im Süden der Insel. Der Strand fällt flach ins Meer ab und Wellen entstehen dank der geschützten Lage kaum.

TOP