Flugreisen nach Neuseeland

Neuseeland ist mit seinen aktiven Vulkanen, den subtropischen Badestränden und den faszinierenden Gletschern ein Traumreiseziel. Nonstop-Flüge in das Land im Pazifischen Ozean werden aufgrund der gewaltigen Entfernung von rund 18.000 Kilometern von Europa aus nicht angeboten.

Flugreisen Neuseeland
Flugreisen Neuseeland

Die Flugzeit nach Neuseeland liegt zwischen 21 und 24 Stunden. Mindestens ein Zwischenstopp wird auf der Flugreise eingelegt, denn selbst moderne Großraumflugzeuge können die Distanz von 18.000 Kilometern nicht ohne Zwischenlandung überwinden. Sie haben die Möglichkeit, über die West- oder die Ostroute nach Neuseeland zu reisen. Bei der Ostroute werden Zwischenlandungen in einem Emirat am Golf oder in einer asiatischen Metropole eingelegt. Die Westroute führt über die Vereinigten Staaten. Diese Reiseroute ist eher unpopulär, denn obwohl der Flughafen in Los Angeles oder San Francisco lediglich als Transitstation genutzt wird, müssen Sie das langwierige Einreiseprozedere der amerikanischen Einwanderungsbehörde über sich ergehen lassen.

Nicht von allen europäischen Metropolen werden Flüge nach Neuseeland angeboten. Air New Zeeland fliegt von London über Singapur oder Hongkong in den pazifischen Inselstaat. Die schnellste Verbindung bietet Singapore Airlines mit einem kurzen Aufenthalt in Singapur an. Cathay Pacific fliegt über Hongkong und Lufthansa bietet Flugverbindungen ab Frankfurt/M. ebenfalls über Hongkong an. Einen großen Anteil an Flugreisen nach Neuseeland haben die Airlines vom Golf. Emirates fliegt mit modernen Großraumjets über Dubai und Sydney in das Land der Kiwis. Preiswerter als eine Direktbuchung nach Neuseeland sind Stopover-Flüge nach Australien. Von Down Under fliegt die Billigairline Virgin Blue regelmäßig Ziele in Neuseeland an.

Die Einreise nach Neuseeland erfolgt mit einem gültigen Reisepass, wobei Kinder ein eigenes Reisedokument benötigen. Bei einem Aufenthalt zu touristischen Zwecken, der die Dauer von drei Monaten nicht überschreitet, ist für EU-Bürger und Schweizer Staatsangehörige kein Visum erforderlich. Der Stempel mit der Aufenthaltsgenehmigung wird bei der Einreise am Flughafen erteilt. Ein längerfristiger Aufenthalt ist nur mit einem gültigen Visum möglich, das im Vorfeld der Flugreise nach Neuseeland bei der neuseeländischen Botschaft im jeweiligen Land beantragt werden muss.

Neuseeland liegt auf der Südhalbkugel der Erde und Jahreszeiten verhalten sich entgegengesetzt zur Nordhalbkugel. Den neuseeländischen Sommer genießen Sie zwischen Dezember und März. Mehrheitlich entscheiden sich Urlauber für den November und Dezember als Reisemonate. Während das Klima auf der Südinsel dem europäischen ähnelt, herrschen auf der Nordinsel subtropische Klimabedingungen. Niederschläge fallen das ganze Jahr über und warme Bekleidung sollte unabhängig vom Reiseziel nicht im Gepäck fehlen. Das gilt insbesondere für den Süden der Südinsel, wo sich die Gletscherzungen des Fox Glaciers und des Franz Josef Gletschers fast bis auf Meereshöhenniveau hinabwinden.

Der Inselstaat im Südpazifik empfängt Sie mit grandiosen Naturlandschaften und kosmopolitischen Städten. Die geothermalen Aktivitäten unter der Erdoberfläche beobachten Sie im Geothermalen Zentrum Rotorua, wo Geysire in kurzen Abständen riesige Wasserfontänen ausstoßen. Auf Besuchen im Abel Tasman Nationalpark und im Nationalpark Tongariro lernen Sie die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt Neuseelands kennen und in den Metropolen Auckland und Wellington tauchen Sie in das pulsierende Leben in den Straßen und Gassen ein. Aktivurlauber sollten der Abenteuer-Hauptstadt Queenstown auf der Südinsel einen Besuch abstatten. Vom Bungee-Jumping über Rafting und Canyoning bis hin zu Helikopterrundflügen wird eine breite Palette an Outdoor-Aktivitäten angeboten.

Zur Übersicht Flugreisen >>
Zur Startseite Reiselexikon >>

TOP