Kreuzfahrt Russland

Im Rahmen einer Ostseekreuzfahrt werden in Russland die Häfen von Sankt Petersburg und Kaliningrad angesteuert. Darüber hinaus werden auf den mächtigen Strömen des Landes mehrtägige Flusskreuzfahrten angeboten.

Kreuzfahrt Russland
Kreuzfahrt Russland - Roter Platz in Moskau

Auf zahlreichen Ostseekreuzfahrten ist die russische Zarenmetropole Sankt Petersburg ein fester Bestandteil der Reiseplanung. Im Gegensatz zu anderen Kreuzfahrtzielen in Russland ist für einen Besuch der Hafenstadt kein Visum erforderlich. Auf einem organisierten Landgang erkunden Sie Sankt Petersburg gemeinsam mit einer deutschsprachigen Reiseleitung. Sie besuchen die weltberühmte Eremitage, den Winterpalast und die Schlösser der russischen Zaren. Kombiniert wird diese Russland Kreuzfahrt mit Zwischenstopps in den Häfen der baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen sowie mit Landausflügen in der finnischen Hauptstadt Helsinki und in Schweden.

Auf einer Russland Kreuzfahrt auf der Ostsee kommen moderne Schiffe zum Einsatz, auf denen Ihnen Innen- oder Außenkabinen zur Auswahl stehen. Einige Kreuzfahrtschiffe sind zusätzlich mit Balkonkabinen ausgestattet, die auf den oberen Decks liegen. Während der Seetage entspannen sie auf großflächigen Sonnendecks und an heißen Sommertagen lockt ein Bad im bordeigenen Swimmingpool. Die luxuriösen Schiffe verfügen über mehrere Restaurants, Bars und Cafés. Ladenzeilen laden zum Shoppen ein und in großen Sälen wird in den Abendstunden ein buntes Unterhaltungsprogramm geboten.

Neben den Seereisen werden in Russland Flusskreuzfahrten auf der Wolga und dem Dnjepr angeboten. Kreuzfahrten auf der Wolga nehmen meist in der russischen Hauptstadt Moskau ihren Anfang und führen durch malerische Naturlandschaften und unberührte Wildnis. Sie lernen große Städte wie Jaroslawl und Uglitsch kennen und haben die Gelegenheit, in Moskau an einer Stadtrundfahrt teilzunehmen. Unter Führung einer deutschsprachigen Reiseleitung bummeln Sie über den Roten Platz im Herzen der Metropole und statten dem Kreml und der Basilius-Kathedrale einen Besuch ab.

Flusskreuzfahrten auf dem Dnjepr führen von Russland über die Ukraine bis in das Mündungsgebiet am Schwarzen Meer. Zu den ersten Stationen auf der Schiffsreise gehört die russische Stadt Smolensk an der Grenze zu Weißrussland. Ein eindrucksvolles Reiseziel ist die ukrainische Hauptstadt Kiew mit ihren wertvollen Kunst- und Kulturschätzen. Nachdem Sie mehrere Stauseen passiert haben, gelangen Sie schließlich in das Mündungsgebiet des Dnjepr am Schwarzen Meer, wo bei einigen Flusskreuzfahrten ein Halt in der Hafenstadt Odessa vorgesehen ist.

Die komfortablen Flusskreuzfahrtschiffe bieten Platz für mehr als 100 Passagiere und sind mit modern eingerichteten Außenkabinen ausgestattet. Klimaanlage, Radio sowie ein Bad mit Dusche und WC gehören zur Standardausstattung der Kabinen. Das große Sonnendeck ist mit Liegestühlen und Tischen bestückt und es wird während der Fahrt ein Getränkeservice angeboten. Auf einer Flusskreuzfahrt in Russland werden Sie im Rahmen einer Vollpension verpflegt.

Zur Übersicht Kreuzfahrten Asien >>
Zur Übersicht Kreuzfahrten >>
Zur Startseite Reiselexikon >>

TOP