Rundreisen in Irland

Eine Irland Rundreise ist eine faszinierende Mischung aus kultureller Entdeckungsreise in historischen Städten und spektakulären Naturschauspielen an der wildromantischen Atlantikküste der grünen Insel.

Rundreise Irland
Rundreise Irland - Küste im County Waterford

Windumtoste Steilküsten, prähistorische Steinkreise, normannische Burgen und Schlösser und pulsierende Stadtzentren lernen Sie im Rahmen einer Rundreise durch Irland kennen. Die grüne Insel war in der Bronzezeit Siedlungsraum der Kelten, die mit ihren monolithischen Steingräbern und geheimnisvollen Steinkreisen Monumente für die Ewigkeit schufen. Auf einer Irland Rundreise lassen Sie sich auf senkrecht abfallenden Steilküsten am Atlantischen Ozean den Wind um die Nase wehen und tauchen in das pulsierende Leben in den Altstädten von Dublin, Cork und Galway ein. Darüber hinaus besichtigen Sie die Ruinen mittelalterlicher Kathedralen und alte Klosteranlagen aus frühchristlicher Zeit. Das Land im äußersten Westen des europäischen Kontinents verfügt über ein hervorragend ausgebautes Straßennetz und zahlreiche Hotels, Bed & Breakfast Pensionen und Ferienwohnungen bieten sich als Übernachtungsgelegenheit an.

In Irland haben Sie die Wahl zwischen einer geführten Rundreise, die mit modernen Reisebussen durchgeführt wird, und einer individuellen Tour mit dem Mietwagen. Die Mehrzahl der organisierten Gruppenreisen führt in den Süden und Südwesten der grünen Insel, wo Sie mit der spektakulären Küstenstraße des Ring of Kerry ein landschaftliches Highlight der besonderen Art erwartet. Auf einer Länge von 170 Kilometern schlängelt sich die Straße an der windumtosten Atlantikküste entlang und passiert in ihrem Verlauf dramatische Steilklippen und malerische Felsbuchten. Zu den Highlights einer Rundreise im Südwesten Irlands gehört ein Abstecher zu den weltbekannten Cliffs of Moher. Mehr als 200 Meter stürzen die gewaltigen Klippen senkrecht zum Atlantik ab, und während über ihren Köpfen Möwen und Sturmtaucher kreisen, donnern in der Tiefe die Wellen des Atlantischen Ozeans mit Brachialgewalt gegen die Felsen. In der Stadt Kilkenny besuchen Sie die normannische Burg, die vor 800 Jahren erbaut wurde und in Cork bummeln Sie durch die romantischen Gassen der mittelalterlichen Altstadt.

Rundreise Irland
Rundreise Irland

Einsame Sandstrände, alte Schlösser und lebhafte Städte lernen Sie im Rahmen einer Rundreise durch den Norden und Nordwesten der irischen Insel kennen. Die Tour führt Sie in die nordirische Hauptstadt Belfast, wo Sie der Titanic-Ausstellung im Hafengelände einen Besuch abstatten. Rund 80 Kilometer von der Metropole entfernt liegt mit dem Giant's Causeway eine geologische Gesteinsformation an der Küste, die aufgrund ihrer außergewöhnlichen Struktur in die UNESCO-Weltnaturerbeliste aufgenommen wurde. Beim Giant's Causeway handelt es sich um mehrere 10.000 gleichmäßig geformte Basaltblöcke mit einer sechseckigen Grundfläche, um die sich unzählige Sagen und Mythen ranken. Zu den kulturellen Highlights im Nordosten Irlands gehört die Pilgerstätte Glendalough in den Wicklow Mountains. Die Grundmauern der Klosteranlage stammen aus dem 6. Jahrhundert und zählen zu den ältesten Zeugnissen der christlichen Besiedlung der grünen Insel.

Bestandteil einer Irland Rundreise sind Stadtbesichtigungen in Dublin, Galway oder Cork. In den lebhaften Innenstädten lernen Sie die abwechslungsreiche Pub-Szene kennen und werden bei einem Besuch der Guinness Brauerei in der irischen Hauptstadt in die Geheimnisse der Braukunst eingeweiht. Im Rahmen einer Stadtrundfahrt besuchen Sie das altehrwürdige Dubliner Trinity College, das im Jahr 1592 gegründet wurde und zu den renommiertesten Hochschulen Europas zählt. Bei den meisten Rundreisen in Irland nimmt ein Abstecher zum sogenannten Rock of Cashel einen festen Platz im Ablaufplan ein. Die Ruinen der mittelalterlichen Kathedrale erheben sich auf einem 65 Meter hohen Berg im Zentrum einer flachen Ebene. Mit dem Bau des gotischen Gotteshauses wurde im 13. Jahrhundert begonnen und mit ihren verspielten Spitzgiebeln, den schlanken Türmchen und wehrhaften Zinnen gehört die Kathedrale zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten auf der grünen Insel. Geschichtsinteressierte Urlauber dürfen sich im Rahmen einer selbst organisierten Irland Rundreise nicht einen Besuch der prähistorischen Grabanlage Newgrange im Boyne Valley entgehen lassen. Die frühgeschichtlichen Hügelgräber und Kultstätten sind mehr als 5.000 Jahre alt und bestehen aus mehreren monumentalen Steingräbern, die seit 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

Eine Rundreise durch Irland ist eine erstklassige Möglichkeit, die vielfältige Kultur und die eindrucksvollen Landschaften der grünen Insel zu entdecken. Organisierte Touren, die sich über Zeiträume von 7-15 Tagen erstrecken, werden von verschiedenen Reiseveranstaltern angeboten. Der Transfer innerhalb des Landes erfolgt mit klimatisierten Reisebussen. Sie wohnen in landestypisch eingerichteten Mittelklassehotels, Bed & Breakfast Pensionen oder familiär geführten Unterkunftsbetrieben. Die Rundreisen werden von einer deutschsprachigen Reiseleitung begleitet, die zahlreiche nützliche Informationen rund um Land und Leute für Sie bereithält. In Irland werden Sie von der Bevölkerung mit großer Gastfreundschaft empfangen. Abends trifft man sich in geselliger Runde in einem urigen Pub und nicht selten sorgen Live-Bands mit irischer Folkloremusik für stimmungsvolle Unterhaltung.

Auf einer organisierten Busrundreise müssen Sie sich um die Unterkünfte, die Verpflegung und den Transfer nicht selbst kümmern. Die komplette Organisation von der Anreise bis zur Abreise übernimmt der Reiseveranstalter und Sie können sich ganz auf die landschaftlichen und kulturellen Highlights der grünen Insel konzentrieren. An den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Landes werden Zwischenstopps mit Zeit zur Besichtigung eingelegt. Die Routenplanung wurde von ortskundigem Fachpersonal ausgearbeitet und schließt die wichtigsten Attraktionen der jeweiligen Region ein. Die Übernachtung während der Rundreise erfolgt standardmäßig in Doppelzimmern. Einzelzimmer können auf Wunsch gegen Aufpreis gebucht werden. Grundsätzlich schließt eine organisierte Busrundreise die Verpflegung im Rahmen einer Halbpension ein. Den Tag beginnen Sie mit einem landestypischen irischen Frühstück, bevor Sie gemeinsam mit den anderen Reiseteilnehmern den Bus besteigen und die nächste Tagesetappe in Angriff nehmen.

Mit einem Mietwagen erkunden Sie die Insel im Rahmen einer Rundreise auf eigene Faust. Dabei bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie Ihren Aufenthalt auf eine bestimmte Region beschränken oder das Land im Rahmen einer mehrwöchigen Reise durchstreifen. Den Leihwagen nehmen Sie nach ihrer Ankunft an einem der zahlreichen internationalen Flughäfen in Empfang. Auf einer individuellen Irland Rundreise buchen Sie Ihre Unterkünfte entweder selbst oder überlassen die Organisation der Übernachtungsgelegenheit einem Reiseveranstalter. Bed & Breakfast Pensionen finden Sie in jeder Kleinstadt und in den Metropolen des Landes stehen Ihnen Hotels in sämtlichen Kategorien als Übernachtungsquartier zur Auswahl. Auf Wunsch können Sie sich von einer Reiseagentur einen Tourenplan ausarbeiten lassen, der die wichtigsten Sehenswürdigkeiten innerhalb des Landes einschließt. Der Vorteil einer individuellen Rundreise besteht in der freien Zeiteinteilung und der Flexibilität. Jederzeit haben Sie die Möglichkeit, Ihre Reise an bestimmten Orten zu unterbrechen und einen längeren Zwischenstopp in reizvollen Küstenregionen oder Städten einzulegen.

Zur Übersicht Rundreisen Europa >>
Zur Übersicht Rundreisen >>
Zur Startseite Reiselexikon >>

TOP