Rundreise Italien

Wertvolle Kunst- und Kulturschätze in den Städten, feinsandige Strände am Mittelmeer, liebliche Landschaften in der Toskana und schroffe Gebirgsregionen in den Dolomiten lernen Sie im Rahmen einer Italien Rundreise kennen.

Rundreise Italien
Rundreise Italien - Toskana

Italien hat eine Fülle an kostbaren Kunstschätzen, eindrucksvollen Landschaften und architektonischen Attraktionen zu bieten. Rund 8.000 Kilometer lang ist die Küste des südeuropäischen Landes, das die Form eines Stiefels besitzt. Im Osten rollen die Wellen der Adria an die Strände, während sich im Westen das Tyrrhenische Meer erstreckt. Italien Rundreisen führen Sie wegen der landschaftlichen und kulturellen Vielfalt im Land jeweils in eine bestimmte Region. Rundreisen im Norden Italiens führen Sie in die zerklüftete Bergwelt des UNESCO-Weltnaturerbes Dolomiten und an die Ufer des Gardasees, der umgeben von bis zu 2.000 Meter hohen Bergen in der oberitalienischen Provinz Trentino liegt.

Weinverkostungen, Stadtbesichtigungen in Florenz und Pisa und mediterrane Idylle erwarten Sie auf einer Rundreise durch die Toskana und Umbrien. Unverwechselbar sind die zypressengesäumte Wege, die lichten Orangenhaine und die mittelalterlichen Burgen und Klöster. Längere Rundreisen führen Sie in den sonnenverwöhnten Süden Italiens, wo sich das Land in Apulien und Kalabrien mit unverfälschter mediterraner Schönheit präsentiert. Sie besuchen die Millionenmetropole Neapel am Fuß des Vesuvs, die versunkene römische Stadt Pompeji und die Amalfiküste. In Apulien nehmen Sie an einer Fahrradtour unter schattigen Olivenbäumen teil und an den weißen Stränden in Salento baden Sie im kristallklaren Wasser des Mittelmeeres. Spezielle Italien Rundreisen orientieren sich inhaltlich an bestimmten Themenkomplexen. Einige Reiseveranstalter bieten Kulturreisen in das südeuropäische Land an, bei denen das kulturelle Erbe in den italienischen Städten im Mittelpunkt steht. Sie besuchen die Lagunenstadt Venedig an der Adria, die Renaissance-Hauptstadt Florenz in der Toskana und die Hauptstadt Rom mit ihren unzähligen antiken Baudenkmälern.

Italien Rundreisen unterscheiden sich hinsichtlich der Reiseziele und der Länge. Einige Rundreisen erstrecken sich über einen Zeitraum von 7-9 Tagen, während andere Touren länger als zwei Wochen dauern. Der Startpunkt einer Italien Rundreise ist in der Regel eine größere Stadt mit internationalem Flughafen. Die Anreise per Flugzeug ist bei den meisten Anbietern von organisierten Italien Rundreisen bereits im Reisepreis eingeschlossen. Eine Ausnahme bildet eine Rundreise in den oberitalienischen Provinzen, bei denen die Anreise häufig in Eigenregie organisiert werden muss. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie von einer deutschsprachigen Reiseleitung in Empfang genommen und anschließend mit dem Bus in das Hotel gebracht. Die Unterkünfte auf einer Busrundreise hat im Vorfeld der Reiseveranstalter gebucht. Dabei handelt es sich um gut ausgestattete Mittelklassehotels mit einem 3-4-Sterne-Standard. Grundsätzlich beziehen sich die Preise bei einer Italien Rundreise immer auf die Unterbringung im Doppelzimmer. Einzelzimmer können separat gegen Aufpreis gebucht werden. Sollte die Buchung eines Einzelzimmers nicht möglich sein, vermerken die Reiseveranstalter diesen Umstand in der Reisebeschreibung.

Rundreise Italien
Rundreise Italien - Venedig

Der Transfer im Rahmen einer Rundreise durch Italien wird mit klimatisierten Reisebussen durchgeführt. Allerdings kann es insbesondere im Süden und in der Mitte des Landes in den Sommermonaten drückend heiß werden. Der Juli und der August sind die optimale Zeit, um an den Stränden des Mittelmeeres einen erholsamen Strandurlaub zu verbringen. Die Verpflegung auf einer organisierten Italien Rundreise schließt grundsätzlich das Frühstück und eine Abendmahlzeit im Rahmen der Halbpension ein. Nach der morgendlichen Stärkung am Frühstücksbuffet nehmen Sie gemeinsam mit den anderen Teilnehmern die Tagesetappe in Angriff. Auf einer organisierten Rundreise durch Italien steht der Tourenplan bereits im Vorfeld der Reise fest. Aus diesem Grund können Sie sich vor Reiseantritt mit den Sehenswürdigkeiten der Tour vertraut machen und bei Bedarf mit Hintergrundinformationen versorgen. Auf jeder Italien Rundreise werden unterschiedliche Aktivitäten angeboten, die bereits im Komplettpreis für das Arrangement enthalten sind. Dazu gehören unter anderem Radtouren, Weinverkostungen, Bootsausflüge und Museumsbesuche.

Eine Alternative zu einer organisierten Rundreise durch Italien bildet eine individuelle Tour mit dem eigenen Pkw, Motorrad oder Wohnmobil. Auf dieser Reise sind Sie an keinen Zeitplan gebunden und entscheiden selbst, welche Regionen des Landes Sie bereisen. Als Unterkünfte stehen Ihnen Hotels, Ferienwohnungen, Ferienhäuser oder Frühstückspensionen zur Auswahl. In den touristischen Hochburgen des Landes empfiehlt sich in den Sommermonaten eine rechtzeitige Reservierung, da Hotels und Pensionen unter Umständen ausgebucht sind. Wenn Sie eine Anreise mit dem Flugzeug planen, nutzen Sie einen Mietwagen für Ihre individuelle Rundreise. Das Leihfahrzeug übernehmen Sie nach Ihrer Ankunft bei einer Autovermietung, deren Schalter sich im Ankunftsterminal des Airports befinden. In Abhängigkeit von Ihren persönlichen Interessen und Vorlieben besuchen Sie die antiken Baudenkmäler in Rom, die sanft geschwungenen Hügellandschaften der Toskana oder die Bergregionen in den Dolomiten.

Stadtbesichtigungen und Museumsbesuche stehen bei jeder Rundreise durch Italien auf dem Programm. Das Land hat eine Fülle an Kunst- und Kulturschätzen zu bieten, die Archäologen, Historiker und Kunstliebhaber gleichermaßen begeistern. Einen Ausflug nach Rom sollten Sie auf Ihrer Rundreise unbedingt einplanen, um die antiken Hinterlassenschaften des Römischen Reiches zu bewundern. Gemeinsam mit dem Gebäudeensemble der Vatikanstadt gehört das gesamte Zentrum der italienischen Hauptstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Im Süden des Landes empfängt Sie die Metropole Neapel mit prachtvollen Renaissance-Palästen, mittelalterlichen Festungen und zahlreichen gotischen Kirchen. Die Stadt wird vom mächtigen Vulkankegel des Vesuvs überragt, der bei einem Ausbruch im Jahr 79 n. Chr. die antike römische Stadt Pompeji unter einer dicken Ascheschicht begrub.

Auf einer Rundreise durch die Toskana und Umbrien bzw. Norditalien legen Sie Zwischenstopps in Florenz, Pisa, Mailand und Venedig ein. Florenz gilt als der Geburtsort der italienischen Renaissance im 16. Jahrhundert war die Stadt das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Italiens. Berühmte Künstler und Gelehrte wie Galileo Gallilei, Michelangelo und Leonardo da Vinci lebten und wirkten in Florenz und noch heute können Sie die Gemälde und Skulpturen der Meister in der Stadt bewundern. In Pisa erwartet Sie mit dem schiefen Turm ein weltbekanntes Wahrzeichen Italiens und in Mailand statten Sie dem weltberühmten Dom einen Besuch ab. Das gotische Gotteshaus wurde nach einer 500-jährigen Bauzeit im 19. Jahrhundert fertiggestellt. Mit einem außergewöhnlichen Ambiente empfängt Sie die Lagunenstadt Venedig an der oberen Adria. Bei organisierten Italien Rundreisen ist eine Fahrt mit der Gondel durch die Kanäle ein fester Bestandteil des Programmplanes. Eine Rundreise durch Italien ist eine hervorragende Möglichkeit, sich dem Land zu nähern und einen umfassenden Eindruck von der Geschichte und Kultur des südeuropäischen Landes zu erhalten.

Zur Übersicht Rundreisen Europa >>
Zur Übersicht Rundreisen >>
Zur Startseite Reiselexikon >>

TOP