Rundreisen im Westen der USA

Rundreisen durch den Westen der USA führen Sie in die Millionenmetropolen am Pazifischen Ozean, in die staubtrockene Wüstenregionen Death Valley und in den spektakulären Yellowstone Nationalpark mit seinen zischenden Geysiren und der unberührten Wildnis.

Rundreise USA Westen
Rundreise USA Westen - Grand Canyon

Eine Rundreise durch den Westen der Vereinigten Staaten ist eine faszinierende Mischung aus Abenteuerreise, Sightseeing-Tour und Naturgenuss. Im Rahmen dieser mehrwöchigen Tour lernen Sie die pulsierenden Metropolen Los Angeles und San Francisco kennen, durchqueren Sie das Monument Valley mit den eindrucksvollen Tafelbergen und bewundern am Grand Canyon die ungeheure Schaffenskraft der Natur. Sie haben die Wahl zwischen einer organisierten Busrundreise und einer Rundreise mit dem Mietwagen. Während Sie sich auf einer organisierten Tour vollständig auf die landschaftlichen und kulturellen Highlights im Westen der USA konzentrieren können, genießen Sie auf einer Mietwagen-Rundreise Unabhängigkeit und Flexibilität.

Der Westen der USA steckt voller Überraschungen und eine organisierte Rundreise führt Sie zu den Highlights dieser Region. Reisen dieser Art werden von verschiedenen Veranstaltern angeboten und von ortskundigen Reiseleitern begleitet. Als Ausgangspunkt dienen die kalifornischen Metropolen Los Angeles oder San Francisco, wo Sie nach Ihrer Ankunft am Flughafen von einer deutschsprachigen Reiseleitung in Empfang genommen werden. Direkt am Ankunftsort erhalten Sie erste Informationen zum weiteren Verlauf der Rundreise, bevor Sie mit dem Bus in Ihr Hotel gebracht werden. In Abhängigkeit von der Ankunftszeit bleibt Ihnen an Anreisetag noch Zeit für einen Stadtbummel oder eine kurze Sightseeing-Tour in den amerikanischen Metropolen.

Die meisten organisierten Rundreisen durch den Westen der USA schließen im Gesamtpaket den Hin- und Rückflug von und nach Europa ein. Sämtliche Steuern und Flughafengebühren sind im Reisepreis enthalten. Der Transfer zu den Attraktionen erfolgt in modernen Reisebussen, die mit Klimaanlage und Bord-WC ausgestattet sind. Stadtrundfahrten in Los Angeles und San Francisco sind obligatorischer Bestandteil dieser organisierten Rundreisen. In San Francisco bestaunen Sie die weltberühmte Golden Gate Bridge, deren Stützpfeiler oft von Nebelschleiern eingehüllt werden. Am Fisherman’s Wharf und in Chinatown werden Zwischenstopps eingelegt und gegen einen Aufpreis können Sie der berühmt-berüchtigten Gefängnisinsel Alcatraz im Rahmen einer Bootstour einen Besuch abstatten.

Rundreise USA Westen
Rundreise USA Westen - Joshua Tree National Park

Los Angeles ist die zweitgrößte Stadt der Vereinigten Staaten und im Rahmen einer Stadtrundfahrt lernen Sie das mondäne Wohnviertel Beverley Hills, die Flanier- und Shopping-Meile des Rodeo Drive und die Filmstudios der Traumfabrik Hollywood kennen. Ein Kontrastprogramm zur pulsierenden Großstadt bietet das beschauliche Santa Barbara mit seiner malerischen spanischen Architektur und den palmengesäumten Sandstränden. Ein Abstecher in die Spielerhauptstadt Las Vegas steht bei nahezu allen Rundreisen durch den Westen der USA auf dem Programm. Die Fahrt mit dem Reisebus führt durch die staubtrockene Mojave Wüste bis in die Glitzermetropole, wo Sie genügend Zeit haben die Welt der schillernden Spielcasinos und spektakulären Bühnenshows zu entdecken.

Die Unterbringung auf Ihrer USA Rundreise erfolgt in Mittelklassehotels, die über eine Rezeption und teilweise über Restaurants und Bars verfügen. Alle Zimmer sind, dem amerikanischen Selbstverständnis entsprechend, mit Klimaanlage ausgestattet. Telefon, TV und ein Bad mit Dusche und WC sind vorhanden. Die Benutzung der Freizeiteinrichtungen in den Hotels ist teilweise gegen eine Gebühr möglich. Der Komplettreisepreis für eine Rundreise durch den Westen der USA bezieht sich grundsätzlich auf die Übernachtung im Doppelzimmer bei einer Belegung mit zwei Personen. Einzelzimmer können gegen einen Aufpreis gebucht werden. Die Preise für diese Leistung entnehmen Sie der Beschreibung des jeweiligen Reiseveranstalters.

Generell gehört zu einer organisierten USA Rundreise ein typisches amerikanisches Frühstück, das Sie morgens gemeinsam mit den anderen Reiseteilnehmern im Hotel einnehmen. Auf einigen Rundreisen ist ein Verpflegungspaket im Rahmen einer Halbpension vorgesehen. Auf der Fahrt zu den Attraktionen werden Sie von Ihrer Reiseleitung mit Informationen zum Tagesablauf und zu den Highlights der Rundreise versorgt. Sie erhalten einen Einblick in die Geschichte des Landes und in das Leben der indianischen Ureinwohner in den Reservaten. Eintrittsgelder für die Nationalparks sind im Komplettpreis für die USA Rundreise enthalten. Beim Besuch des Grand Canyons, des Yosemite Nationalparks und des Joshua Tree fallen auf diese Weise keine weiteren Kosten an.

Zahlreiche Urlauber entschließen sich alljährlich, eine Rundreise durch den Westen der USA auf eigene Faust mit einem Mietwagen durchzuführen. Diese Reiseart hat den Vorteil, dass Sie während der mehrwöchigen Tour den Luxus der freien Zeiteinteilung genießen und an besonders reizvollen Orten jederzeit einen längeren Zwischenstopp einlegen können. Als Ausgangspunkt dienen die Pazifikmetropolen Los Angeles oder San Francisco. Die Leihwagen übernehmen Sie direkt nach der Ankunft am Flughafen und setzen Ihre Reise auf dem legendären Highway 1 fort, der die beiden kalifornischen Großstädte miteinander verbindet. Der Highway folgt immer dem Küstenverlauf und unterwegs passieren sie die amerikanische Surferhochburg Huntington Beach, das malerische Fischerdorf Monterey und das reizvolle Küstenstädtchen Santa Barbara.

An Übernachtungsmöglichkeiten stehen Ihnen Strandhotels in den Badeorten, klassische Motels an den Ausfallstraßen, Bed & Breakfast Pensionen und private Unterkünfte zur Auswahl. Außerhalb der Hauptsaison finden Sie ohne vorherige Buchung ein Zimmer, während im Juli und August eine Vorabbuchung der Unterkünfte erforderlich ist. Abseits der Küstenregionen erwarten Sie spektakuläre Naturlandschaften, denen Sie auf der Rundreise mit dem Mietwagen einen Besuch abstatten können. An alte Hollywood-Wildwestfilme erinnern die rötlich schimmernden Tafelberge im Monument Valley. Im Bryce Canyon erwarten Sie bizarre Felsformationen, die in zahlreichen Farben schimmern. Einen Abstecher zum Grand Canyon dürfen Sie sich auf Ihrer selbst organisierten Rundreise nicht entgehen lassen. In Jahrmillionen hat der Colorado-River ein tiefes Bett in die Hochebene gegraben und eine tiefe Schlucht aus dem Felsgestein gewaschen.

Im Nordwesten der USA liegt mit dem Yellowstone Nationalpark eine außergewöhnliche Naturlandschaft mit unberührter Wildnis und einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Das Naturschutzgebiet erstreckt sich direkt über einer Magmakammer mit gewaltigen Ausmaßen. Heiße Quellen, zischende Geysire und blubbernde Schlammlöcher zeugen von der hohen vulkanischen Aktivität tief unter der Erdoberfläche. Knapp 300 Wasserfälle, 750 Straßenkilometer und ein Wanderwegenetz mit einer Gesamtlänge von 1.600 Kilometern befinden sich im Yellowstone Nationalpark und neben Campingplätzen und Lodges bieten sich einige Hotels als Übernachtungsmöglichkeit auf der Rundreise an. Nicht weniger reizvoll präsentiert sich der Yosemite Nationalpark am westlichen Rand der Sierra Nevada. Das Naturschutzgebiet wurde im Jahr 1984 in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen und empfängt Sie mit gewaltigen Mammutbäumen, eindrucksvollen Wasserfällen und schroffen Granitfelsen. Die unterschiedlichen Lebensräume erkunden Sie auf dem Pferderücken, mit dem Fahrrad oder zu Fuß im Rahmen einer Wanderung.

Zur Übersicht Rundreisen Nordamerika >>
Zur Übersicht Rundreisen >>
Zur Startseite Reiselexikon >>

TOP